800m-Läuferin Valentina Rosamilia gewinnt in Nairobi WM-Silber | Der Landanzeiger
Valentina Rosamilia feierte mit der Silbermedaille an der U20-WM in Nairobi ihren bisher grössten Erfolg ihrer Karriere.
Leichtathletik

800m-Läuferin Valentina Rosamilia gewinnt in Nairobi WM-Silber

Schweizer Jubel an der U20-WM in Nairobi (KEN): Valentina Rosamilia (BTV Aarau) holte über 800 m Silber und gewann für das Schweizer Team die dritte Medaille an dieser WM. Riesenpech hatte hingegen die Hürdensprinterin Ditaji Kambundji. Sie schied im Final nach einem Sturz aus.

Der Entscheid von Swiss Athletics, nur Athletinnen und Athleten mit Aussichten auf einen Spitzenplatz für diese Titelkämpfe zu selektionieren, hat sich definitiv bewährt. Am Donnerstag schrieben Melissa Gutschmidt (Lausanne-Sports) und Jephté Vogel (FSG Alle) mit Bronze über 100 m und im Kugelstossen Schweizer Leichtathletikgeschichte, am Samstag trumpfte auch Valentina Rosamilia (BTV Aarau) gross auf und gewann für Swiss Athletics die 13. Medaille in der Geschichte der seit 1986 ausgetragenen U20-Weltmeisterschaften.

Taktisch gut gelaufen
Die Hunzenschwilerin startete mit realistischen Medaillenchancen in den Final. Sie hielt sich stets in den vorderen Positionen auf und war im Kampf um die Podestplätze gut positioniert. Als die Äthiopierin Ayal Dagnachew auf den letzten 200 m davonzog, konnte keine Gegnerin kontern. Die Schweizerin zeigte jedoch einen starken Endspurt, mit dem sie sich die Silbermedaille sicherte. In 2:04,29 Minuten büsste sie auf die souveräne Siegerin rund 1,3 Sekunden ein.

Vierte internationale Medaille
Für Rosamilia, die in ihrer Jugend mehrmals das Nachwuchsprojekt MILLE GRUYÈRE gewann und die seit dieser Saison dem Förderprogramm World Class Potentials von Swiss Athletics angehört, ist dieser WM-Podestplatz ein weiteres Karriere-Highlight. Am Olympischen Festival der europäischen Jugend (EYOF) 2019 in Györ (HUN) gewann sie über 800 m und mit der Medley-Staffel zweimal Bronze, an der diesjährigen U20-EM Mitte Juli in Tallinn (EST) warf sie sich mit letzter Kraft ins Ziel und schnappte sich damit die Bronzemedaille. Nun erbrachte sie in einer weiteren über drei Runden führenden Meisterschaft den Beweis, dass sie gegen internationale Konkurrenz bestehen kann.

Text: SWI | Bild: BTV Aarau
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print