300 Abstellplätze für die Velos | Der Landanzeiger
Stadtrat Werner Schib eröffnet die Velostation «Ring am Bahnhof».
Eröffnung Velostation «Ring am Bahnhof»

300 Abstellplätze für die Velos

«Es ist ein freudiger Tag für alle Velofahrerinnen und Velofahrer», sagt Stadtrat Werner Schib. Er durfte vergangene Woche die neue Velostation «Ring am Bahnhof» eröffnen. 300 kostenlose Veloabstellplätze, 26 davon sind reserviert für die Stockwerkeigentümer des «Ring am Bahnhof»-Gebäudes, stehen den Velofahrenden zur Verfügung. Über eine Rampe gelangt man in die Velostation, die über den bestehenden Tiefgaragenrampen entstanden ist. Durch Doppelstockparker wird der Raum der Velostation optimal ausgenutzt.

Dach wird noch begrünt
Nachdem die Baubewilligung Ende 2020 erteilt wurde, ging es sehr schnell. Innerhalb von nur rund vier Monaten kam die neue Velostation zu stehen. Verbaut wurden rund 80 Tonnen Stahl sowie 80 Kubikmeter Beton. Das Dach der Velostation wird noch in diesem Herbst begrünt. Ebenfalls folgen noch einige optische Anpassungen an Stahl und Beton. «Eine Velostation ist aber nur gut, wenn sie auch gut erreichbar ist», sagt Werner Schib und kommt auf den Veloweg Torfeld Nord zu sprechen. Dieser wurde bereits Weihnachten 2020 eröffnet und bildet mit rund 300 Meter länge den Lückenschluss der Veloroute in den Stadtteil Rohr. Speziell am Veloweg: Er führt circa 40 Meter durch ein bestehendes Gebäude.

300 Abstellplätze für die Velos | Der Landanzeiger
Über 300 Veloabstellplätze verfügt die Station. Durch Doppelstockparker wird der Raum optimal ausgenutzt.

Weitere Parkierungsmöglichkeiten für Velos
«Weil das Velo bei den Aarauerinnen und Aarauern beliebt ist, wird die Velostation bald voll sein. Es wird weitere Veloparkierungsmöglichkeiten brauchen am Bahnhof», sagt Werner Schib. Deshalb werden bereits weitere Veloparkierungsmöglichkeiten eruiert und geprüft, damit auch sie zeitnah erstellt werden können.

Text & Bilder: Sarah Künzli
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print