Pilzkontrolleur tritt per sofort zurück | Der Landanzeiger
Der zurückgetretene Pilzkontrolleur aus Kölliken rät den Pilzsammlern, ihre Pilze trotzdem kontrollieren zu lassen.
Kölliken: Pilzkontrollstelle per sofort geschlossen

Pilzkontrolleur tritt per sofort zurück

Die Pilzkontrollstelle Kölliken ist per sofort geschlossen. 18 Jahre lang führte Daniel Leutwyler für die Gemeinden Kölliken, Safenwil, Ober- und Unterentfelden die Pilzkontrolle durch. Mit grosser Freude und Engagement habe er dieses «Ehrenamt» ausgeübt, trotz teils grossem Aufwand, gerade an Abenden oder an Wochenenden. «Es war ein Dienst an der Gesellschaft», wie er in einer Mitteilung schreibt. Dann kam Covid-19 mit den bekannten Massnahmen und der Zertifikatspflicht.

Daniel Leutwyler ist nicht gegen Covid-19 geimpft, aber genesen. Er ist in diesem Jahr an Corona erkrankt, liess aber mit dem Schnelltest den «falschen Test» machen und erhielt kein Zertifikat. «Zertifikatslos wird er jetzt auf behördliche Verordnung von vielen gesellschaftlichen Aktivitäten ausgeschlossen», wie er weiter schreibt. Deshalb sei er nun nicht länger bereit, sich ehrenamtlich in den Dienst einer Gesellschaft zu stellen, die ihn gleichzeitig vom allgemeinen Leben ausschliesst.

Daniel Leutwyler betont, dass dieser Entscheid in keiner Weise mit der Zusammenarbeit mit den betroffenen Gemeinden zu tun habe. Diese sei immer gut verlaufen.

Daniel Leutwyler rät den Pilzsammlern dennoch, ihre gesammelten Pilze einem Experten zur Begutachtung vorzulegen. Es ist der sichere Schutz vor möglichen Vergiftungen. Die nächsten Pilzkontrollstellen befinden ich in Aarau, Küttigen, Schöftland oder Moosleerau. Die Adressen der regionalen Kontrolleure sind unter www.vapko.ch ersichtlich.

Text: DLK | Bild: SHS
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print