Gesundheitspraxis Maria Russo mal anders | Der Landanzeiger
Maria Russo in ihrer Gesundheitspraxis an der Kirchgasse 11 in Kölliken.
Kölliken Gesundheitspraxis Maria Russo

«Gesundheitspraxis Maria Russo mal anders»

Maria Russo führt seit nunmehr 20 Jahren erfolgreich eine Gesundheitspraxis in Kölliken. Die Naturheilpraktikerin mit eidgenössischem Diplom für traditionelle Europäische Naturheilkunde und ihr Team helfen vielen Menschen zu einem besseren Leben.

Frau Russo, die Naturheilkunde bietet ein breites Spektrum, welches sind Ihre Kerngebiete?
Maria Russo: In den rund 20 Jahren, die ich und mein Team in der Gesundheitspraxis tätig sind, haben wir uns spezialisiert auf Phytotherapie (Pflanzenheilkunde), Darmsanierung, Ausleitungsverfahren, Irisdiagnose, manuelle Lymphdrainage und viele weitere Naturheilmethoden. Damit helfen wir unseren Patienten auf natürliche Art zu einem besseren Leben.

Seit 20 Jahren sind Sie nun in Kölliken. Ihr Start in der Schweiz verlief aber nicht ganz nach Wunsch.

Maria Russo: Es war nicht einfach, ich kam mit 21 Jahren aus Argentinien in die Schweiz. Damals war ich bereits verheiratet und ein Jahr später kam mein Sohn zur Welt. Die schweizerdeutsche Sprache war ein grosses Problem und dazu habe ich meine grosse Familie zu Hause vermisst. In Argentinien hatte ich bereits vier Jahre Biochemie, an der Universität in Corrientes, studiert und kam in die Schweiz ohne Geld und ohne die Sprache zu sprechen. Während zehn Jahren arbeitete ich in verschiedenen Fabriken und sparte Geld, um mein grosses Ziel verwirklichen zu können: Eine Ausbildung in der Naturheilkunde abzuschliessen. In all diesen Aufbaujahren habe ich zusätzlich meinen Sohn intensiv unterstützt und ihm ermöglicht, dass er seinen Traum «Studium zum Arzt» erreichen konnte. Heute ist er ein anerkannter und erfolgreicher Arzt.

«Wir glauben daran, das Beste aus der Naturheilkunde anzubieten. Deswegen führen wir verschiedene Arten von Dienstleistungen in unserer Gesundheitspraxis aus, betreffend die Naturheilkunde.»

Maria Russo

Was machen Sie jetzt, wenn Sie keinen Tag der offenen Tür anbieten können?
Maria Russo: Ich steige in den jetzigen Zug ein und fahre mit. Das heisst, wir nutzen alle digitalen Möglichkeiten, die uns geboten werden. Am Freitag, 22. Oktober 2021 um 20.00 Uhr findet mein Online-Vortrag statt, zum Thema «Der Darm – Sitz der Gesundheit». Haben Sie Interesse, dabei zu sein, das würde mich sehr freuen. Um an dieser Zoom-Sitzung teilzunehmen, brauchen Sie eine Meeting-ID und ein Passwort. Das stelle ich Ihnen gerne per E-Mail zu; wenn Sie sich anmelden auf die E-Mail-Adresse: info@mariarusso.com, Stichwort Zoom-Sitzung, wird Ihnen ein Platz kostenlos reserviert. Auch Bekannte, Verwandte und Freunde sind ebenfalls herzlich eingeladen. So haben wir Zeit füreinander – analog zum «Tag der offenen Tür» .

Sie sind ein sehr positiver Mensch. Wie wollen Sie Ihre Patienten, aber auch andere Menschen motivieren, wieder positiver zu werden?
Maria Russo: Für uns alle waren diese zwei Jahre rund um Corona nicht einfach. Aber das Leben geht weiter. Momentan ist es, wie wenn man am Bahnhof steht und der Zug fährt ein, entweder man steigt in den Zug oder bleibt allein zurück. Wir müssen offen sein für Neues und das Beste aus dieser Situation machen.

Welche Auswirkungen hat die neue Situation für Sie und Ihr Team?
Maria Russo: Früher hatten wir jeweils im Frühling und im Herbst einen «Tag der offenen Tür». Das war immer populär und es kamen sehr viele Leute. Die Patienten müssen wissen, dass wir einen guten Kontakt zu vielen Naturheilpraktikern und Ärzten pflegen und auch gerne mit ihnen zusammenarbeiten. Den persönlichen Kontakt sowie die persönlichen Gespräche vermisse ich sehr.


Gesundheitspraxis Maria Russo

Kirchgasse 11
5742 Kölliken
Telefon 062 724 17 42
info@mariarusso.com
www.mariarusso.com

Bild: RAN
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print