Tempo 60 statt 80: gefährliche Kreuzung soll sicherer werden | Der Landanzeiger
Beim Knoten Oberfeld gibt es immer wieder gefährliche Situationen.
Oberentfelden

Tempo 60 statt 80: gefährliche Kreuzung soll sicherer werden

Viele Verkehrsteilnehmer fürchten den Knoten Oberfeld, weil dieser eine gefährliche und unfallreiche Kreuzung ist. Nun soll die Einmündung der Muhenstrasse in die parallel zur Autobahn führende Suhrentalstrasse mit einer Sofortmassnahme des Kantons einfacher und sicherer werden.

Viel Verkehr und Tempo 80 machen das Einbiegen von der Muhenstrasse in die Suhrentalstrasse oft schwierig und auch gefährlich. In den letzten Jahren gab es an dieser Kreuzung immer wieder zahlreiche Unfälle, teilweise mit Verletzten. Nun wird der Kanton aktiv. Gemäss einer Meldung der «Aargauer Zeitung» soll die Kreuzung temporär entschärft werden. Gemäss dieser Meldung will der Kanton mit einer «Sofortmassnahme zur Entschärfung des Unfallschwerpunkts» im Bereich des Knotens Oberfeld die Höchstgeschwindigkeit von aktuell 80 auf 60 km/h reduzieren. Der Kanton hat das Vorhaben amtlich publiziert. Bevor Tempo 60 gilt, muss die Einsprachefrist abgewartet werden, die bis am 15. November läuft.

Diese Temporeduktion ist wie erwähnt eine «Sofortmassnahme» des Kantons. Längerfristig soll der Knoten Oberfeld im grösseren Stil umgestaltet werden. Gemäss der «AZ» läuft hierzu bereits ein Projekt, damit der Verkehr von Muhen her dereinst direkt auf die Suhrentalstrasse geführt wird.

Text & Bild: Kaspar Flückiger
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print