«Mehr Auswahl und mehr Regionales» | Der Landanzeiger
Das gesamte Team der Landi Aarau-West in Kölliken freut sich über den Umbau.
Kölliken: Nach der Auffrischung feierte die Landi Aarau-West «Neueröffnung»

«Mehr Auswahl und mehr Regionales»

Während dem recht grossen Umbau der Landi Aarau-West in Kölliken mussten die Kundinnen und Kunden in den vergangenen Wochen und Monaten auf nichts verzichten, denn der Laden blieb während der gesamten Umbauphase normal geöffnet. Nun präsentiert sich die Landi übersichtlicher und bietet erst noch eine grössere Auswahl – vor allem aus der Region.

«In den vergangenen Wochen habt ihr Grossartiges geleistet», sagte Meinrad Peter, Verwaltungsratspräsident der Landi Aarau-West an einer kleinen internen Feier, in der Filiale im Kölliker Hardfeld. Denn während der ganzen Umbauphase sei der Betrieb aufrecht erhalten geblieben. Den Umbau nötig gemacht, habe die erfreulicherweise zunehmende Kundenfrequenz, sagte Peter: «Als wir 2004 angefangen haben, erzielten wir etwa die Hälfte vom heutigen Umsatz. In Kölliken arbeiten inzwischen acht Mitarbeitende in der Administration, im Landi-Laden teilen sich 21 Mitarbeitende 15 Vollzeitstellen, im Top-Shop kommen 13 Mitarbeitende auf 8 Vollzeitstellen.» Auch diese Zahlen lassen sich zeigen: Der Umsatz des Landi-Ladens stieg in den letzten 16 Jahren von 4,4 Mio. Franken auf 9,6 Millionen, jener im Top-Shop von 2,3 Mio. auf 4,7 Mio.

«Mehr Auswahl und mehr Regionales» | Der Landanzeiger
Ziehen die Fäden in der Landi Aarau-West: Meinrad Peter, Verwaltungsratspräsident Landi Aarau-West (oben links), Manuela Schmidig, Geschäftsleiterin Landi Aarau West (oben rechts), Patricia Brüllhardt, Ladenleitung Landi Kölliken (unten links) und Markus Papis, Bereichsleiter Detailhandel Landi Aarau West.

Alles ist übersichtlicher
Auch Manuela Schmidig, Geschäftsleiterin der Landi Aarau-West, fand lobende Worte für die gesamte Belegschaft, auch wenn es zuletzt noch drunter und drüber ging. «Wir haben noch gezittert, weil die Baubewilligung noch nicht da war, aber wir haben dank euch alles fristgerecht fertig gebracht». Besonders freut sich die Schwyzerin, dass sich der Laden übersichtlicher gestaltet und gewisse Bereiche sogar deutlich mehr Platz finden. Frische Produkte aus der Region und Artikel, die man vielleicht vorher in der Landi vermisst hat – das alles gebe es jetzt zu finden.

Eher im Hintergrund und ohne sich mittels Ansprache zu melden, rackerten in den vergangenen Wochen auch Ladenleiterin Patricia Brüllhardt und Bereichsleiter Detailhandel, Markus Papis. Papis ist für das Gelingen mehrerer Filialen zuständig und zeigte sich glücklich über die erzielte Umsetzung. «Wir haben etwas sehr schönes gemacht, was unseren Kundinnen und Kunden gefallen wird». Konkret zählt er den neu gestalteten Eingangsbereich auf und die veränderten Wege durch den Laden. Neu gibt es nur noch einen Zugang zum Gartencenter und der Weg zur Kasse wirkt nun geordneter. «Durch die weiteren Optimierungen sieht man schon vom Eingang her, wo sich die gesuchte Abteilung befindet. Die Gestelle zum Beispiel, sind nicht mehr so hoch», ergänzte Markus Papis.

Während den «Eröffnungstagen» verwandelte sich die Landi in einen lebhaften Spielplatz mit vielen Attraktionen. Ein Besuch in Kölliken lohnt sich natürlich auch nach den Feierlichkeiten.

Text & Bilder: RC
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print