Aargauer McDonald’s unterstützen 16 junge Sporttalente | Der Landanzeiger
McDonald’s Aarau unterstützt den Schwimmer Robin Affentranger bereits im dritten Jahr. McDonald’s Kölliken ist bereits im zweiten Jahr Förderer des Gränicher Leichtathleten Lukas Baroke und der McDonald’s Suhr unterstützt die Kunstturnerin Lia Schuhmacher.
Schweizer Sporthilfe und McDonald’s verlängern Partnerschaft bis 2025

Aargauer McDonald’s unterstützen 16 junge Sporttalente

McDonald’s Schweiz engagiert sich mit der Stiftung Schweizer Sporthilfe für junge Athletinnen und Athleten und ihre Familien. Nach dem Motto «Together for Gold» fördert jedes McDonald’s-Restaurant mindestens eine Nachwuchssportlerin oder einen -sportler aus seiner Region – aktuell sind es 175 Sporttalente. Im Kanton Aargau unterstützen 14 Restaurants die talentierten Athletinnen und Athleten sowohl als Fans als auch finanziell.

Die Aargauer McDonald’s-Lizenznehmer sind sich einig: «Als Familienrestaurant ist uns die lokale Verankerung sehr wichtig: So bieten wir unseren grossen und kleinen Gästen bei jedem Besuch freudvolle Momente – und deshalb engagieren wir uns auch tatkräftig für unsere Nachwuchstalente in der Region.»

Starke Partnerschaft mit der Schweizer Sporthilfe
Mit «Together for Gold» ist McDonald’s seit 2015 Gold-Partner der Stiftung Schweizer Sporthilfe. «Mit Freude haben wir die enge Partnerschaft mit der Schweizer Sporthilfe zugunsten von Nachwuchsathletinnen und -athleten bis 2025 verlängert. Mit dem Ausbau unseres Engagements können wir noch mehr junge Talente auf ihrem Weg an die Spitze begleiten und ihre Familien unterstützen», so Aglaë Strachwitz, Managing Director McDonald’s Schweiz. Und Dominique Gisin, Delegierte des Stiftungsrats der Schweizer Sporthilfe, ergänzt: «Mit McDonald’s als langjährigem Partner erhalten junge Schweizer Sporttalente finanziell sowie emotional wertvolle Unterstützung. Es freut mich sehr, dass in dieser anhaltend herausfordernden Zeit McDonald’s ein solch starkes Zeichen für diese jungen Talente setzt.»

480 Talente unterstützt
Eine Sporthilfe-Patenschaft umfasst eine Unterstützung von 2500 Franken pro Jahr, wovon 2200 Franken den Athletinnen und Athleten direkt zugutekommen und 300 Franken für deren Ausbildung und Beratung eingesetzt wird. Seit Programmstart 2015 haben die McDonald’s-Restaurants fast 1000 Patenschaftsverträge unterzeichnet und dadurch mehr als 480 junge Sporttalente teilweise während mehrerer Jahre unterstützt. Bisher wurden rund 2.9 Millionen Franken in die Förderung der Nachwuchsathletinnen und -athleten der Schweizer Sporthilfe investiert. Zusätzlich zu dieser finanziellen Unterstützung stehen die Restaurantteams den Sporttalenten auch als Fans zur Seite und bieten ihnen Plattformen, um ihre Fangemeinde weiter auszubauen. Nebst den Sporthilfe-Patenschaften unterstützen ausgewählte Restaurants Schweizer Fussball-, Hockey oder andere Sportclubs in ihrer Region.


Diese Aargauer Sporttalente werden unterstützt

McDonald’s Aarau: Robin Affentranger, Schwimmen (im 3. Jahr); McDonald’s Kölliken: Lukas Baroke, Leichtathletik (im 2. Jahr); McDonald’s Suhr: Lia Schuhmacher, Kunstturnen (neu); McDonald’s Lenzburg: Janis Simmen, Tennis (im 3. Jahr) und Siri Suter, Orientierungslauf (im 4. Jahr); McDonald’s Oftringen: Yanik Bucher, Ringen (im 2. Jahr); McDonald’s Reinach: Simon Gautschi, Judo (im 3. Jahr); McDonald’s Schafisheim: Sanna Hotz, Orientierungslauf (neu); McDonald’s Shoppi Tivoli: Fadri Bernet, MTB (im 3. Jahr); McDonald’s Spreitenbach: Lorina Seiler, Kunstturnen (im 2. Jahr); McDonald’s Baden: Oksana Duperrex, Karate (im 3. Jahr); McDonald’s Baden- Dättwil: Davide Krättli, Kunstturnen (neu); McDonald’s Bremgarten: Loris Marty, Kunstturnen (im 2. Jahr); McDonald’s Hendschiken: Yves Bütikofer, MTB (neu); McDonald’s Kaiseraugst: Timo Schweizer, Judo (im 2. Jahr) und Shirley Lang, Leichtathletik (neu).


Text: PD | Bilder: zVg
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print