Nur vier Punkte fehlten | Der Landanzeiger
Konzentriert und fokussiert: Aaraus Breanna Alford.
Basketball

Nur vier Punkte fehlten

Sehr knapp verpasste BC Alte Kanti Aarau in der Telli-Halle den Sieg gegen Hélios aus dem Wallis.

Am siebten Spieltag der höchsten Damen Basketballliga der Schweiz empfing der BC Alte Kanti Aarau die Hélios VS Basket zu Hause in der Telli-Halle. Weiterhin fehlten Martina Guthauser (verletzungsbedingt) und Miriam Rasenberger (aufgrund der 3-Ausländer- Regel) im Aarauer Kader. Nach zuvor zwei Niederlagen wollte der BC AKA vor dem Heimpublikum um den zweiten Saisonsieg kämpfen. Entsprechend legten die Aarauerinnen einen guten Start im ersten Viertel hin (18:16). Hélios erspielte sich vor der Halbzeit erstmalig einen Vorsprung von sieben Punkten (23:30).

Die Mannschaft aus dem Wallis dominierte in den ersten Minuten der letzten Spielperiode. Eine schlechtere Verteidigung und unerfreuliche Fouls führten zu einer 14-Punkte-Führung der Gäste. Doch der BC AKA startete mithilfe des tobenden Publikums eine sensationelle Aufholjagd. Zwei Dreier von Giulia Simeone, ein Dreier zwei Meter hinter der Dreipunktelinie von Legionärin Andrea Andelova und viel Tempo von Enisa Semanjaku brachten Aarau zwischenzeitlich bis zu zwei Punkte an den Gegner hinan. Am Schluss waren es vier Punkte.

Obwohl es knapp nicht für den Sieg gereicht hat, war der Event ein voller Erfolg. Einige Kids der U10 und U12 waren in den Spielunterbrechungen jeweils fleissig am werfen und konnten bei den «Grossen» einige Tricks abschauen. Der BC AKA sorgte zudem auch in der Halbzeit für ein Spektakel – zu Gast war die Tanzgruppe «Young Stars» der Tanzschule «House of Dance».

Am Sonntag um 16.00 Uhr folgt für den BC Alte Kanti Aarau schon das nächste NLA-Heimspiel gegen das Team aus Freiburg, den aktuellen Tabellenzweiten. Tickets gibts auf Eventfrog.

Text & Bild: Mike Bhend
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print