Mazda3 und Mazda CX-30 starten ins Modelljahr 2022 | Der Landanzeiger
Der Mazda CX-30 2022.

Mazda3 und Mazda CX-30 starten ins Modelljahr 2022

Der Mazda3 und der Crossover Mazda CX-30 starten jetzt mit einem stilvollen Sondermodell, vernetzten Services und Steuerungsfunktionen via Smartphone-App, einer optimierten Einparkhilfe und weiteren Neuerungen ins Modelljahr 2022.

Vor allem das neue Sondermodell Homura zieht die Blicke auf sich: Schwarze 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und Aussenspiegelkappen, abgedunkelte hintere Scheiben und ein hochglänzendes Finish an den Säulen verleihen sowohl dem Mazda3 als auch dem Mazda CX-30 ein sportlich-elegantes Erscheinungsbild. Innen finden sich rote Ziernähte an den schwarzen Sitzbezügen sowie an Armaturentafel und Mittelarmlehne.

Die Ausstattung des Sondermodells umfasst zusätzlich zur Basisversion Technik- und Komfortmerkmale wie eine Zweizonen-Klimaautomatik, eine Sitzheizung vorne, einen automatisch abblendenden Innenspiegel, eine Rückfahrkamera, eine Einparkhilfe vorne und hinten und ein schlüsselloses Zugangssystem. Beim Mazda CX-30 Homura kommen ausserdem ein Smart Cargo System mit variablem Kofferraumboden und eine elektrisch bedienbare Heckklappe hinzu.

Neu zum Modelljahr 2022 sind in beiden Modellreihen ausserdem die Farbe Platinum Quartz Metallic und die optimierte Sensorik der Einparkhilfe, die den Fahrer nun noch besser beim Parken und Manövrieren auf engem Raum unterstützt. Der Mazda3 erhält zudem ein neues Blinksignal mit abgestufter Intensität und eine neue Lichtsignatur für die Rückleuchten – beides im eleganten Kodo-Stil.

Text & Bild: Mazda
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print