Roppel AG: «Suberi Büez» seit 80 Jahren | Der Landanzeiger
Alles Spezialisten auf ihrem Gebiet: Das aktuelle Team der Tankrevisionen Roppel AG.
Obergösgen/Aarau/Olten: Tankrevisionen Roppel AG

Roppel AG: «Suberi Büez» seit 80 Jahren

In ihren 80 Jahren hat sich die Roppel AG weitherum einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet, wenn es um Tankrevisionen geht. Nicht nur Private schwören auf die Spezialisten aus Obergösgen, sondern auch Grosskunden wie Spitäler, städtische und kantonale Betriebe, AKW’s und die Chemische Industrie in Basel. Inzwischen ist im erfolgreichen Familienbetrieb schon die dritte Generation am Ruder.

«Aktuell sind wir vor allem mit Demontagen von Öltanks beschäftigt», erklären Dominic und Fabian Roppel. Dies geschieht, so erklären die beiden Brüder, nicht zwingend mit dem Schweissbrenner, sondern auf Wunsch sauber und geruchlos im Kaltverfahren, einer Spezialität der Roppel AG.

Erfolgreicher Familienbetrieb
Die Gebrüder haben die Roppel AG von ihrem Vater René Roppel Junior 2015 übernommen. Sie sind seit 1999 (Fabian) und dem Jahr 2000 (Dominic) im Geschäft. Auch ihre Mutter Vreni ist immer noch tageweise im Betrieb tätig. Die Firma ist das schweizweit älteste Spezialgeschäft für Tankrevisionen. Seit 1942 ist der Betrieb in Obergösgen zu Hause. Gründer war Fritz Jampen aus Trimbach. René Roppel Senior, der Grossvater von Dominic und Fabian Roppel, trat 1966 in Jampens Firma und übernahm sie bereits ein Jahr später. Seit dann ist die Roppel AG ein Familienbetrieb. Schon einmal, 1979, war die Leitung der Firma auf zwei Brüder aufgeteilt: René Roppel Junior und Thomas Roppel. Nun also übernimmt das Brüderpaar Dominic und Fabian Roppel. Ihr Onkel Thomas Roppel geht Ende März in die verdiente Pension.

Roppel AG: «Suberi Büez» seit 80 Jahren | Der Landanzeiger
Die dritte Generation im Familienbetrieb: Dominic (links) und Fabian Roppel vor dem Hauptsitz am Industrieweg 2 in Obergösgen.

Spezialrevisionen für gefährliche Tankinhalte
Was die Roppel AG stark macht, sind ihre bestens ausgebildeten Mitarbeiter, sowie nach neuestem Stand der Technik ausgerüstete Service-Fahrzeuge. Sie garantieren eine saubere Arbeitsausführung vor Ort. Zu Roppels Kunden gehören nicht nur Private mit einem Öltank im Keller, sondern auch das KKW Leibstadt, das KKW Beznau 1 und 2 und das KKW Gösgen, das sich in Sichtweite von der Industriestrasse 2 befindet, wo die Roppel AG beheimatet ist. Auch weitere Grosskunden wie Spitäler oder beispielsweise die Stadt Aarau setzen auf die hohe Professionalität der Spezialisten aus Gösgen.

In den Tanks, welche durch das Roppel-Team wenn nötig in voller Schutzausrüstung regelmässig gereinigt und kontrolliert werden, lagert nicht nur Heizöl, sondern auch Diesel, Benzin, Säuren, Laugen, chemische Flüssigkeiten, zähflüssige Fette und Öle. Die Roppel AG ist auch bei Neutankanlagen die richtige Adresse.

Experten im Fachverband
Dominic und Fabian Roppel engagieren sich zusätzlich bei Citec Suisse, dem Fachverband der Tankrevisionsbranche. Dominic Roppel gibt Schulungen und Fabian Roppel ist als Experte für den Verband unterwegs.

Ziel: Saubere Arbeit und zufriedene Kunden
«Uns ist wichtig, dass wir sauber arbeiten, dabei das Objekt schützen und dass wir am Schluss eine hohe Kundenzufriedenheit haben», erklären Dominic und Fabian Roppel. Ein paar Beispiele dieser Kundenzufriedenheit zeigt sich in der Roppel-Firmenküche. Am Anschlagbrett sind ein paar besonders sympatische Rückmeldungen von Kunden zu sehen. «Wir holen die Feedbacks per ausgefülltem Papierformular ein und nicht im Internet mit einem ‹gefällt mir›, erklärt Dominic Roppel. Morgens um halb sieben trifft sich das achtköpfige Roppel-Team zu Kaffee und Gipfeli. So starten die Mitarbeitenden in den Tag. Im Aufenthaltsraum mit zwei grossen Tischen und einer Ledersofa- Lounge endet viele Stunden später manchmal auch ein langer Arbeitstag mit einem wohlverdienten Feierabendbier.

80 Jahre nach ihrer Gründung ist die Firma einer der besten ihres Faches. Auf eine grosse Feier verzichtet man jedoch. Zu unplanbar sind solche Events derzeit.

Warum Tankrevisionen?
Laut Gesetz muss eine Tankanlage regelmässig kontrolliert und gewartet werden. Mit der regelmässigen Entnahme von Rückständen wie Schlamm oder Kondenswasser werden Störungen an der Heizung verhindert.

Die grosse Kunst: Richtig demontieren
Nicht mehr benötigte Tankanlagen werden durch die konzessionierte Roppel AG vorschriftsgemäss stillgelegt. Der Abtransport von vorhandenem Rest-Öl wird nach Kundenwunsch organisiert. Dank Spezialausrüstung ist das Roppel-Team auch für die Demontage und Entsorgung des Tanks ein idealer Partner – wie bereits erwähnt ist dies auch ganz ohne Rauchgas-Emissionen möglich.

Haben Sie in den letzten Tagen eine Aufforderung zur Tankkontrolle oder Mängelbehebung erhalten? Das Team der Roppel AG gibt Ihnen unter 062 858 60 40 gerne Auskunft und freut sich, für Sie da zu sein.


Roppel-Dienstleistungen rund um den Tank/Behälter

Tankrevisionsarbeiten: Heizöl, Dieselöl, diverse Benzinarten. Chemie, Säuren, Laugen, Lösungsmittel jeglicher Art. Spezialöle, Schmieröle, Maschinenöl, diverse Fettarten, Altöl, Schweröl.

Reinigungsarbeiten: Auffangbecken von Flüssigkeiten jeglicher Art, Regenwasserbecken und Tanks. Absetzbecken. Siloanlagen, Granulatbehälter, Salzbehälter. Liftkeller und Schächte, Druckluftbehälter.

Demontagen und Entsorgungen: Tankanlagen jeglicher Art, Wasser- und Heizungswasserspeicher, Giftstoffbehälter und Gebinde jeglicher Art, Druckluftbehälter.

Weitere Dienstleistungen: Tankkellerauskleidungen, Revisionsarbeiten von Druckluft- und Wasserdruckbehältern, Service von Tanküberwachungsgeräte, Sanierung von Tankanlagen und Auffangbecken, Mängelbehebungen, Organisation und Transport von Heizöl, Dieselöl und Benzin, Montage von Neutankanlagen im Bereich Heizöl.


Tankrevisionen Roppel AG

Industrieweg 2
4653 Obergösgen
Telefon 062 858 60 40
Mail: info@roppelag.ch
www.roppelag.ch

Text & Bilder: Kaspar Flückiger
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print