Pferderennen machen den Auftakt | Der Landanzeiger
Aarauturf macht den Auftakt der diesjährigen «AargauTopSport»-Saison.
Die «AargauTopSport»-Saison geht wieder los

Pferderennen machen den Auftakt

Nach zwei coronabedingt schwierigen Jahren startet die Vereinigung der wichtigsten Sportveranstaltung des Kantons Aargau mit neuem Schwung ins Jahr 2022. Den Auftakt machen die Pferderennen in Aarau mit ihren beiden Renntagen im Mai.

In den letzten zwei Jahren mussten auch die Organisatoren der «Aargau-TopSport»-Veranstaltungen ihre Kreativität und Flexibilität unter Beweis stellen. Schutzkonzepte, Wettkämpfe ohne Publikum und Anpassungen der Programme gehörten zum neuen Alltag. Dies geschah alles im Bestreben, dass die grössten und wichtigsten Sportevents im Kanton Aargau während der Coronavirus-Pandemie nicht von der Bildfläche verschwinden.

Die Sektion Sport des Kantons Aargau hat die Bestrebungen der Organisatoren so gut es ging unterstützt. «Wir standen in den letzten zwei Jahren in engem Kontakt mit den Organisatoren der AargauTopSport-Events und haben sie im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützt – unter anderem auch finanziell mit Beiträgen aus dem Swisslos-Sportfonds Aargau. Eine Unterstützung erfolgte auch dann, wenn der Anlass nicht oder nur im kleineren Rahmen stattfand. Voraussetzung war natürlich, dass entsprechende Aufwände nachgewiesen werden konnten», sagt Christian Koch, Leiter der Sektion Sport des Kantons Aargau.

Die Marke «Aarauturf» stärken
Trotzdem ist während der Coronavirus-Pandemie ein Event aus dem Kalender gefallen. Das Radquerrennen Süpercross auf der Badener Baldegg wird es in diesem Jahr nicht mehr geben. Damit stehen 2022 noch sechs «AargauTop-Sport»-Veranstaltungen auf dem Programm.

Den Auftakt werden die beiden Frühlingsrenntage der Pferderennen in Aarau vom 15. und 22. Mai machen. Die Verantwortlichen möchten nach der Pandemie mit neuem Schwung starten. «Wir wollen die Marke ‹Aarauturf› stärken und insbesondere unsere Online- und Social Media-Auftritte moderner und jugendlicher gestalten», sagt Jessica Kessler, die neue Geschäftsführerin des Aargauischen Rennvereins. Nicht nur auf der Position der Geschäftsführerin gabs einen Wechsel, sondern es gibt auch zwei neue Vorstandsmitglieder und einen neuen Präsidenten. Pascal Steudler stellt sich an der kommenden Generalversammlung Ende April als Nachfolger von Bruno Vogel zur Wahl.

Am 10. Juni findet dann zum Auftakt der traditionellen Radsporttage Gippingen der Grosse Preis des Kanton Aargau statt, wo sich auch in diesem Jahr die weltbesten Strassenfahrer duellieren werden. Nachdem im letzten Jahr im Zielgelände kein Publikum zugelassen war, dürfen die Fans in diesem Jahr wieder hautnah mit dabei sein und die Athleten anfeuern.

Jubiläum in Gränichen
Nur etwas mehr als eine Woche später steht bereits der nächste Radsport-Leckerbissen im Kanton Aargau an. Beim Swiss Bike Cup in Gränichen am Wochenende des 18./19. Juni greifen die besten Mountainbikerinnen und Mountainbiker ins Geschehen ein. Neben dem Eliterennen wird auch in diesem Jahr wieder ein Junioren Weltcup Rennen ausgetragen. «Wir hoffen, dass wir ein starkes internationales und nationales Teilnehmerfeld bei uns in Gränichen begrüssen dürfen. Das wäre ein schönes Geschenk zu unserem 30-jährigen Jubiläum», sagt OK-Präsident Rafael Geiser.


Die «AargauTopSport»- Veranstaltungen 2022

15./22. Mai: Pferderennen Aarau
10.–12. Juni: Radsporttage Gippingen
18./19. Juni: Swiss Bike Cup Gränichen
19.–21. August: Baden Masters
4. September: Powerman Duathlon WM Zofingen
15. Oktober: Hallwilerseelauf
Weitere Informationen unter www.aargautopsport.ch.


Text: AG | Bild: Fabio Baranzini
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print