Schlussgang! Räbmatter glänzte beim Aargauer «Kantonalen» | Der Landanzeiger
Der Uerkner Patrick Räbmatter (rechts) zeigte in Beinwil/Freiamt einen starken Auftritt, der ihn bis in den Schlussgang brachte.
Schwingen

Schlussgang! Räbmatter glänzte beim Aargauer «Kantonalen»

Beim Aargauer Kantonalschwingfest in Beinwil/Freiamt überzeugte Patrick Räbmatter. Der Uerkner schaffte es bis in den Schlussgang. Dort jedoch unterlag er dem starken Gast aus Zug, Pirmin Reichmuth.

Auch wenn er im Schlussgang bereits nach 46 Sekunden dem Festsieger Pirmin Reichmuth unterlag, darf Patrick Räbmatter mit seiner Leistung vom Sonntag zufrieden sein. In gewohnter Manier und mit einer bemerkenswerten Konstanz gewann er den sechsten Kranz der laufenden Schwingersaison. Räbmatter schaffte mit vier Plattwürfen den Einzug in den Schlussgang. «Ich bin zufrieden, wie es gelaufen ist», sagte der Uerkner gegenüber der Aargauer Zeitung. Nach dem Schlussgang hievte der Unterlegene Räbmatter den Festsieger Reichmuth auf seine Schultern, als Zeichen der Anerkennung. So konnte sich der Zuger von den 6000 Zuschauer standesgemäss feiern lassen. Normalerweise übernehmen Clubkollegen diesen «Job».

Erfreulicherweise gewannen mit Tim Roth (Erlinsbach) und Pirmin Reinhard (Attelwil) zwei Regionale erstmals das begehrte Eichenlaub. Weitere Kränze erkämpften sich Kaj Hügli (Attelwil) und Oliver Hermann (Erlinsbach). Insgesamt gingen am Aargauer «Kantonalen» 13 von möglichen 19 Kränze an den Gastgeberkanton.

Text: KF | Bild: ZT
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print