Metzgerei Strässle MAG 2022 | Der Landanzeiger
Eine Strässle-Bratwurst für Zwischendurch – ein Muss am MAG

«Wir rocken den MAG 2022»

An den Marktständen werden für Produkte geworben, die Menschen schlängeln sich den Graben entlang, Bekannte werden freudig begrüsst, angeregte Gespräche finden statt. Es riecht nach Magenbrot, Erdnüssen und Strässle-Bratwürsten. Glänzende Kinderaugen beim Eniwa-«Chöcherlistand », vom Weinzelt her hört man die Gläser beim Anstossen klingen. Endlich ist wieder MAG!

«In 85 Jahren, in denen es den MAG gibt, konnte er nur viermal nicht stattfinden. 1939 durch den Krieg, im 1970, weil der Vorstand eine Auszeit brauchte und in den letzten beiden Jahren durch Corona. Somit ist es der 81. MAG», sagt Stadtpräsident Hanspeter Hilfiker bei seiner MAG-Eröffnungsrede am Donnerstag und spricht dem MAG-Verein ein Kompliment aus: «Ich möchte dem MAG-Verein gratulieren, dass sie den Mut hatten, so einen Traditionsanlass in professionelle Hände zu legen.»

2019 fand der Markt Aarauer Gewerbetreibender zum letzten Mal statt. 2020 hat die Kein Ding GmbH mit Marktleiter Mike Zettel die Organisation übernommen, nun – 2022 – konnte er sie zum ersten Mal durchführen «Wir haben lange warten müssen, um uns zum ersten Mal zu beweisen. Jetzt wollen wir den MAG rocken», freut sich Mike Zettel. Ein MAG für Aarau «Wenn wir so einen Traditionsanlass übernehmen, ist uns wichtig, einen MAG für Aarau zu gestalten. Er soll für uns keine Geldmaschinerie sein», stellt Mike Zettel zudem klar.

Verändert hat sich der MAG deshalb nur im Detail. Das Schlossplatz- und das Weinzelt wurden verlängert und bekamen einen Print aufgedruckt. Die Entfluchtungen wurden etwas geändert, wie auch die Administration und der Webauftritt.

Die MAG-Bühne stand in diesem Jahr nicht mehr in der Markthalle, sondern auf dem Schlossplatz, hinter dem Schlossplatzzelt. Ob letzteres die richtige Lösung sei? Darum drehten sich während dem MAG viele Diskussionen. Zwar froh, dass man sich nun in der Markthalle wieder in einer normalen Lautstärke unterhalten konnte, war vielen die Konzertbühne auf dem Schlossplatz zu versteckt. Aber genau um solche und weitere Fragen zu klären, haben Mike Zettel und sein Team nun Zeit bis zum nächsten 82. MAG, das sie «rocken» dürfen.

Text & Bild: Sarah Moll
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print