Köga 2022 Eröffnung | Der Landanzeiger
OK-Präsident Klaus Reihlen und Monika Hochuli, Präsidentin des Gewerbevereins Kölliken, beim Durchschneiden des Eröffnungsbandes zur Eröffnung der Gewerbeausstellung am Donnerstag. Umringt werden die beiden von den weiteren OK-Mitgliedern.
Kölliken Gewerbeausstellung

Das war die «Köga» 2022

OK-Präsident Klaus Reihlen ist mit dem Verlauf der Kölliker Gewerbeausstellung zufrieden. Dank gutem Wetter und geschickt gewähltem Datum ist die «Köga» mit rund 5000 Besuchern zu einem eigentlichen Dorffest geworden.

Drei Tage mit guter, harmonischer und friedlicher Stimmung. So beschreibt OK-Präsident Klaus Reihlen die Kölliker Gewerbeausstellung. Aussteller wie Besucher seien sehr zufrieden mit dem Event. «Der Besucherstrom ist von der Eröffnung am Freitag um 16 Uhr bis zum Schluss am Sonntag um 17 Uhr nie abgerissen», erzählt Reihlen. Dazu beigetragen hat neben dem Wetter auch das gewählte Datum sowie die Tatsache, dass es für die 54 Aussteller nicht einzelne Stände gab, sondern sie sich zu viert bis sechst in grösseren Räumen organisiert haben.

Anders als an der letzten «Köga», die vor sieben Jahren stattgefunden hat, lag das Datum nun erstmals nicht zwischen den beiden Herbstferienwochen, sondern am Ferienende. Während der «Köga» gab es ein breites Rahmenprogramm sowie verschiedene gastronomische Angebote. «Die Köga hat sich zu einem eigentlichen Treffpunkt für die Kölliker entwickelt, es war fast wie an einem Dorffest», zieht er Bilanz. Bis zur nächsten «Köga» wird es nun nicht wieder sieben Jahre dauern, sagt Klaus Reihen, auch wenn der Wunsch geäussert worden sei, schon nächstes Jahr wieder eine durchzuführen. Da Organisation und Aufbau zusätzlich zur regulären Arbeitszeit stattfinden, sei dies aber in einem so kurzen Rhythmus nicht stemmbar, sagt Reihlen. «Ich denke, ein Fünfjahres-Rhythmus wäre ideal für Kölliken.»

Impressionen von der «Köga» 2022

Text & Bilder: Hanspeter Brunner, Kaspar Flückiger
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print