Aarauer holen ersten Punkt | Der Landanzeiger
Aaraus Verteidiger Marc Schenk (rechts) erzielte mit einem Weitschuss den 1:1-Ausgleich.
Unihockey

Aarauer holen ersten Punkt

Die Herren 1 des Team Aarau holen im neunten Meisterschaftsspiel den ersten Punkt. Aarau schnupperte im Derby gegen Unihockey Mittelland sogar am Sieg, musste in der vorletzten Minute aber den Ausgleich hinnehmen und ging in der Verlängerung dann doch als Verlierer vom Feld.

Das Spiel begann für das Heimteam denkbar schlecht. Die Gäste aus Solothurn gingen gleich nach Anpfiff nach einem Ballgewinn in der Aarauer Platzhälfte in Führung. Doch Aarau blieb ruhig und glich noch vor der Pause durch Tobias Wullschleger, der einen Weitschuss von Marc Schenk zum 1:1 ablenkte, aus.

Nach einem torlosen Mittelabschnitt suchten beide Mannschaften im Schlussdrittel dosiert den Führungstreffer. Olivier Meyer traf in der 57. Minute zur Aarauer Führung und liess Mannschaft und Fans in der Schachenhalle auf den ersten Vollerfolg in dieser Saison hoffen. Die Aarauer Hoffnung zerplatzte nach einer letzten Oltner Druckphase, welche von Olten Zofingen-Captain Marius Flury mustergültig zum 2:2 erfolgreich abgeschlossen wurde. Damit holte sich Aarau den ersten Punkt in einer bisher schwierigen Saison. Gegen den nunmehr Tabellenzweiten spielten die Aarauer ordentlich mit und der Punktgewinn war keineswegs gestohlen.

Leider ohne Erfolgserlebnis blieben die Juniorinnen U21 und die Damen 2, welche sich beide zweimal geschlagen geben mussten.

Die Damen 2 unterlagen dabei gegen den STV Murgenthal mit 1:4 und gegen den UHC Burgdorf mit 0:2.

Bei den Juniorinnen U21 endeten die Spiele 1:10 (gegen Tabellenführer Floorball Zurich Lioness) und 3:5 (gegen den Tabellen-2. Floorball Obwalden).

Text: ZÜ | Bild: Fabio Baranzini
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print