Mit mehrminütiger Ovation verabschiedet | Der Landanzeiger
Alle Kinder und Grosskinder, aber auch viele Weggefährten und Bekannte von Kurt Aeberhard kamen zu seiner Verabschiedung.
Holziken: Gemeindemitarbeiter Kurt «Kürtu» Aeberhard geht nach 50 Jahren in Pension

Mit mehrminütiger Ovation verabschiedet

Mit Kurt «Kürtu» Aeberhard wurde in Holziken ein Mitarbeiter in die Pension verabschiedet, dessen Treue zur Gemeinde wohl kaum so schnell zu toppen sein wird. Er arbeitete 50 Jahre in und für die Gemeinde Holziken. 30 Jahre als Forstwart und 20 Jahre als Hauswart für die Schule und die Mehrzweckhalle.

Mit mehrminütiger Ovation verabschiedet | Der Landanzeiger
Holziken und sein Gemeinderat verlieren mit «Kürtu» Aeberhard den wohl treusten und beliebtesten Mitarbeiter der letzten Jahrzehnte.

Am vergangenen Freitag war es nun so weit. Kurt Aeberhard hat nach 50 Jahren im Dienst der Gemeinde Holziken seinen letzten offiziellen Arbeitstag absolviert. Seit Beginn seiner Lehre und somit ohne je einen Arbeitgeberwechsel vorgenommen zu haben, wurde Kurt Aeberhard, nachdem er tagtäglich seine Arbeitskraft und sein positives Wesen für die Gemeinde Holziken eingesetzt hat, nach 50 Jahren in den Ruhestand entlassen.

Mit mehrminütiger Ovation verabschiedet | Der Landanzeiger
Zum Abschied gabs für die Familie einen Rundflug mit dem «Roseheli».

Sein letzter Arbeitstag bestand aus vielen Überraschungen. So gabs zum Start einen Brunch mit dem aktuellen Team des Bauamts. Anschliessend liessen «seine» Schulkinder Ballone mit Glückwünschen in den Himmel steigen, bevor Kurt Aeberhard, seine Frau und zwei ihrer Kinder selbst abhoben. Im «Roseheli», gesteuert von Lukas Fischer, gings auf einen längeren Rundflug durch die Zentralschweiz mit einem feinen Mittagshalt auf dem Homberg, über dem Hallwilersee. Zurück in Holziken erwartete ihn der gesamte Gemeinderat, viele Wegbegleiter, seine Kinder und Grosskinder, aber auch viele Holzikerinnen und Holziker, denen «Kürtu» mit seiner immer positiven Art, in den letzten Jahrzehnten ans Herz gewachsen war, zur emotionalen Verabschiedung. Mit ihren mehrminütigen stehenden Ovationen zum Dank, sorgten die Gäste bei Kurt Aeberhard für feuchte Augen und jede Menge Hühnerhaut.

Text: RAN | Bilder: TIZ | Bild Rosenheli: ZVG
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print