Kölliken ist feuerwehrfreundlichste Gemeinde im Kanton Aargau | Der Landanzeiger
Köllikens Gemeindeammann Mario Schegner (rechts) erhält aus den Händen von Regierungsrat Jean-Pierre Gallati den AFV-Award 2022.
Feuerwehrwesen: AFV-Award für die Gemeinde Kölliken

Kölliken ist feuerwehrfreundlichste Gemeinde im Kanton Aargau

Der Aargauische Feuerwehrverband hat anlässlich seiner Delegiertenversammlung vom vergangenen Samstag in Erlinsbach, die Gemeinde Kölliken als «feuerwehrfreundlichste Gemeinde des Aargaus» ausgezeichnet. In Kölliken sind drei Viertel der Mitarbeiter des Werkhofes auch Mitglied der Feuerwehr.

Die Einwohnergemeinde Kölliken hat in den letzten zwei Jahren die Zusammenarbeit zwischen Werkhof und Feuerwehr sehr gefördert. Die Werkhofmitarbeiter und ein Mitarbeiter des Hausdiensts sind Tagesverfügbar und jederzeit für die Feuerwehr abkömmlich. Auch die Fahrzeuge des Werkhofes dürfen jederzeit eingesetzt werden. Da das Milizsystem immer mehr ausgelastet ist, erledigen seit Anfang Jahr die Werkhofmitarbeiter die Transporte zugunsten der Feuerwehr während der Arbeitszeit. Diese Transporte beinhalten die Atemschutzretablierung und Kleiderreinigungstransporte nach Zofingen und zurück. Die Feuerwehrfahrzeuge und Motorspritzen werden für den Service durch die Werkhofmitarbeiter zu den Servicestellen gefahren. Die Einwohnergemeinde Kölliken übernimmt in diesem Bereich eine Vorbildfunktion im Aargau.

Aus diesen Gründen wurde Kölliken in diesem Jahr als die «feuerwehrfreundlichste Gemeinde» ausgezeichnet, erklärt Verbandspräsident Fabian Engel anlässlich der Verleihung des AFV-Awards. Die Übergabe der Auszeichnung übernahm Regierungsrat Jean-Pierre Gallati.
Den AFV Award für «Ehrenamts und feuerwehrfreundliche Arbeitgeber» gibt es erst seit zwei Jahren, er ist mit 500 Franken dotiert. Als erste Gemeinde wurde im letzten Jahr Seon ausgezeichnet.

Text: RAN | Bild: AFV
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print