42 Töff­li­buebe liessen es sich nicht nehmen, bei der Check­über­gabe an Jason Haller dabei zu sein (Bild: Martin Zür­cher)

42 Töff­li­buebe zu Besuch bei Jason Haller

13. Sep­tember 2018 | News

Am ver­gan­genen Sonn­tag­morgen herrschte am sonst so beschau­li­chen Rosenweg in Grä­ni­chen ziem­lich viel Betrieb. 42 Töff­li­buebe und -meitli fuhren bei Jason Haller und seinen Eltern in einer ganz beson­deren Mis­sion vor.

Der Land­an­zeiger und ver­schie­dene andere Medien hatten vom Schicksal der Familie Haller berichtet. So hatten auch die «Seckuropfer Böju» vom Schicksal des im Roll­stuhl sit­zenden Jason erfahren und kur­zer­hand eine Sam­mel­ak­tion gestartet, die im Face­book ziem­lich Wirbel machte. In die Aktion ein­ge­stiegen sind anschlies­send auch die Töff­li­buebe Suhr, die Töff­li­buebe Freiamt Reus­stal und die Tigers Rider Kop­pigen plus einige Pri­vat­per­sonen. 4510 Franken hatte man gesam­melt. Beat Lusser von den Reus­s­ta­lern konnte bei der Scheck­über­gabe an die Familie Haller aber ver­melden, dass der Betrag auf 5000 Franken auf­ge­rundet wurde. 

Grosse Freude bei den Töff­li­bueben und sicht­lich gerührt nahmen Jason und sein Mami Sandra den Check in Emp­fang. Etwas weiter hinten stand Papi Stefan und auch er musste eine Träne aus den Augen wischen. « Wir alle danken euch, ihr seid coole Typen, unglaub­lich was hier -geschieht» so Mami Sandra Haller. Eine durch und durch gelun­gene -Aktion von gestan­denen Män­nern und Frauen, die sich in der Frei­zeit mit Töfflis beschäf­tigen und sich hilf­reiche Aktionen ein­fallen lassen.

TIZ