Beim Ren­nen zum Preis der Emil Frey / Jagu­ar Land Rover (Bild: Sarah Künz­li)

Pfer­de­ren­nen im Aar­au­er Schach­en

5000 Zuschauer am 1. Renntag

16. Mai 2019 | News

Bei wech­sel­haf­tem Früh­lings­wet­ter fan­den am Mut­ter­tag gute 5000 Zuschaue­rIn­nen den Weg auf die Pfer­de­renn­bahn im Aar­au­er Schach­en. ARV-Prä­si­dent Bru­no Vogel zeig­te sich erfreut über den Zuschau­er­auf­marsch und den dar­aus resul­tie­ren­den Wett­um­satz von Fr. 73’343.– Fran­ken.

Der näch­ste Renn­tag fin­det, auf­grund des bevor­ste­hen­den Turn­fe­stes, bereits in einer Woche, am Sonn­tag, 19. Mai, statt. Höhe­punkt an die­sem 2. Früh­lings­renn­tag dürf­te der «Gros­se Preis des Kan­tons Aar­gau», ein mit 25’000 Schwei­zer Fran­ken dotier­tes Jagd­ren­nen über 4200 Meter für 4jährige und älte­re Pfer­de, sein. Die­ses Ren­nen star­tet um 15.00 Uhr und ver­spricht ein Spek­ta­kel zu wer­den. Los geht der 2. Renn­tag bereits um 12.50 Uhr mit zwei Pony-Ren­nen Galopp, gefolgt von wei­te­ren acht Ren­nen der Spit­zen­klas­se.

Die­se las­sen das Herz von jedem Pfer­de­sport-Fan Freu­den­sprün­ge machen, genau wie es sich für einen «AargauTopSport»-Anlass (Ver­ei­ni­gung der bedeu­tend­sten Aar­gau­er Sport­events) gehört.

Gemäss dem Mot­to «Erleb­nis Schach­en» bie­ten die tra­di­tio­nel­len Aar­au­er Pfer­de­ren­nen einen erleb­nis­rei­chen Nach­mit­tag auf der «schön­sten Renn­bahn der Schweiz». Ein Sonn­tag in der frei­en Natur, in einer ein­ma­li­gen Umge­bung – da lohnt sich der Besuch.

ARV