Sara Müller-Bre­sciani, Oliver Kopp (hinten), Claude Müller und Petra Winter (vorne) gründen im ehe­ma­ligen Gastro­so­cial-Gebäude an der Heine­rich Wirri-Strasse einen Kin­der­hort (Bild: Sarah Künzli)

Im ehe­ma­ligen Gastro­so­cial-Gebäude ent­steht ein Kin­der­hort |

Aarau bekommt einen Gön­Hort

Von | 11. Januar 2018 | News

Die Eltern­paare Oliver Kopp und Petra Winter sowie Sara und Claude Müller gründen einen Kin­der­hort im ehe­ma­ligen Gastro­so­cial-Gebäude an der Heine­rich Wirri-Strasse.

«Wir lieben unsere Kinder, mögen aber auch unseren Job», eine Aus­sage mit der sich bestimmt viele Eltern iden­ti­fi­zieren können. Um alles unter ein Dach zu bekommen und eine klare Tages­struktur hin­zu­be­kommen, ist man auf Krippen, Kitas oder Horte ange­wiesen. «Wir sind beide berufs­tä­tige Eltern und haben beide Kinder, die bald zur Schule gehen. Uns ist auf­ge­fallen, dass es in Aarau zwar eine Aus­wahl an Krippen gibt, aber es nur wenige Ange­bote für Kinder im Schul­alter hat», sagt Oliver Kopp. So haben es die beiden Eltern­paare selbst in die Hand genommen und ergänzen das bestehende Angebot: Unter dem Motto «Von Fami­lien für Fami­lien» gründen sie einen Kin­der­hort mit dem zum Quar­tier pas­senden Namen Gön­Hort.

Pro­fes­sio­nelle Betreuung für Kin­der­garten- und Schul­kinder

Der Kin­der­hort soll ab Sommer 2018 eine schul­er­gän­zende Betreuung für Kin­der­garten- und Schul­kinder anbieten. Auf knapp 300 Qua­drat­meter Innen­fläche und einem grossen Garten bietet der Gön­Hort pro­fes­sio­nelle Kin­der­be­treuung von Spielen bis zum betreuten Haus­auf­gaben erle­digen an. Zudem wird auch ein Mit­tags­tisch ange­boten. Dabei hat der Gön­Hort Platz für rund 20 Kinder pro Tag. «Aarau wächst. Des­halb muss man auch im Bereich Kin­der­be­treuung nach­ziehen», steht für die Vier fest.

«Unsere Idee ist es, die Kin­der­be­treuung einem pro­fes­sio­nellen Team zu über­lassen, wir selber über­nehmen die stra­te­gi­schen und admi­nis­tra­tiven Auf­gaben», sagen die beiden Eltern. Die Miet­lie­gen­schaft in unmit­tel­bare Nähe vom Kin­der­garten und Schul­haus Gön­hard sowie den umlie­genden Kin­der­gärten Bin­zenhof und Goldern ist gesi­chert, die Gesell­schaft gegründet, die Web­seite online und auch der Mit­tags­tisch ist bereits orga­ni­siert. Menu and more, dem ein­zigen von der Zür­cher Hoch­schule für Ange­wandte Wis­sen­schaften (ZHAW) für Kin­der­ver­pfle­gung mit Gold aus­ge­zeich­netes Unter­nehmen, wird den Kin­der­hort im Gön­hard belie­fern. Dafür besuchten Claude Müller und Oliver Kopp das Unter­nehmen und schauten hinter die Kulissen und tes­teten es mit einem Pro­beessen. «Wir waren begeis­tert von den Menus aus fri­schen, lokalen Pro­dukten in einer Topqua­lität», sagen die beiden Väter.

Jetzt Kon­takt auf­nehmen

«Wir sind gespannt, ob wir mit dem Gön­Hort auf Inter­esse stossen», fie­bern sie auf den End­spurt hin. War­te­listen gibt es keine, trotzdem sollten sich inter­es­sierte Eltern mög­lichst bald melden. «Auch weil wir auf ein Feed­back ange­wiesen sind», so die beiden Eltern­paare. Eben­falls dürfen sich pro­fes­sio­nelle Betreu­ungs­per­sonen bei Inter­esse gerne melden. Alle Infor­ma­tionen zum neuen Kin­der­hort wie auch das Kon­takt­for­mular und wei­tere Kon­takt­daten findet man auf www.goenhort.ch.