Das Stück Road­works war Teil des Tanz-Spa­zier­gangs durch Aar­au (Bild: Sarah Künz­li)

Rund 4000 tanz­be­gei­ster­te Men­schen trotz­ten dem Wet­ter

Aarau tanzte

9. Mai 2019 | News

In rund 30 Städ­ten und Gemein­den der gan­zen Schweiz wur­de am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de getanzt. So auch  vom 3. bis 5. Mai in Aar­au.

Bunt, ver­bin­dend und posi­tiv: so beschrei­ben die drei Initi­an­tin­nen das dies­jäh­ri­ge Tanz­fest. Irè­ne Wern­li, Clau­dia Welsch und Cor­ne­lia Han­sel­mann haben mit Unter­stüt­zung vom Thea­ter Tuch­lau­be Aar­au und Reso – Tanz­netz­werk Schweiz ein Pro­gramm auf die Bei­ne gestellt, das vie­le Inter­es­sens­grup­pen ange­spro­chen hat. Ob Break­dance Crash­kurs, Tan­zen im Sit­zen für Senio­ren oder die Per­for­mance Won­der­land für die Klei­nen: Der Tanz wur­de in all sei­nen Facet­ten gefei­ert.
Zum viel­fäl­ti­gen Pro­gramm gehör­te am Sams­tag­vor­mit­tag auch «Gra­vi­ty». Bei einem Tanz-Spa­zier­gang durch die Stadt konn­ten die Zuschau­er neue Stücke von loka­len Cho­reo­gra­fin­nen, ein Auf­ein­an­der­tref­fen von Parkour und zeit­ge­nös­si­schen Tanz, Luft­akro­ba­tik, und genera­tio­nen­über­grei­fen­des Tan­zen ent­decken. 

Mit auf die­ser Tour war auch das Stück Road­works.  Es zeig­te eine humor­vol­le und rasan­te Begeg­nung zwi­schen einem BMX-Fah­rer und einem Tän­zer und tour­te wäh­rend dem Tanz­fest durch die gan­ze Schweiz. Durch das reg­ne­ri­sche Wet­ter muss­te die zwei­te Hälf­te des Per­for­mance-Spa­zier­gangs kur­zer­hand in die Alte Reit­hal­le ver­scho­ben wer­den. Der Stand­ort­wech­sel min­der­te die Stim­mung der Zuschau­er aber kei­nes­wegs.

Es war ein  wun­der­ba­res Tanz-Erleb­nis für die gan­ze Fami­lie.

SAH