Aarau will im Tennis die Bestätigung liefern

2. Mai 2019 | Sport

Am ersten Mai­wo­chen­en­de beginnt tra­di­tio­nel­ler­wei­se die neue Inter­club­sai­son. In der Regi­on Aarau/Entfelden grei­fen gleich drei Teams der Akti­ven in den natio­na­len Ligen ins Gesche­hen ein.

Kevin Jor­di, Cap­tain TC Aar­au Natio­nal­li­ga C Män­ner (Bild: Fabio Bar­anzini)

Her­bert Gloor, Cap­tain TC Buchs Natio­nal­li­ga B Senio­ren 55+ (Bild: Fabio Bar­anzini)

Oli­vi­er Mey­er, Spie­ler TC Aar­au Natio­nal­li­ga C Män­ner (Bild: Swiss Ten­nis)

Tan­ja Sie­grist, Spie­le­rin TC Ent­fel­den Natio­nal­li­ga C Frau­en (Bild: Fabio Bar­anzini)

Die erste Män­ner-Mann­schaft des Ten­nis­clubs Aar­au hat in der letz­ten Sai­son über­zeugt. Obwohl sie in der Grup­pen­pha­se «nur» den zwei­ten Rang belegt hat­ten, gewan­nen sie in den Auf­stiegs­spie­len zwei Mal, ehe sie sich dem spä­te­ren Auf­stei­ger aus Son­nen­berg geschla­gen geben muss­ten. In die­sem Jahr wol­len die Aar­au­er bewei­sen, dass die letz­te Sai­son kein Zufalls­tref­fer war, und sich erneut für die Auf­stiegs­spie­le qua­li­fi­zie­ren.

Dafür haben sie sich punk­tu­ell ver­stärkt. Neu zum Team gestos­sen sind Dani­el Stein­bren­ner, Noe Caval­li­ni und das Aar­au­er Eigen­ge­wächs Oli­vi­er Mey­er. Damit es mit den Auf­stiegs­spie­len klappt, müs­sen die Aar­au­er in ihrer Grup­pe zwei Geg­ner hin­ter sich las­sen. «Ent­schei­dend wird wohl das Spiel gegen Meg­gen sein, denn wenn alles nor­mal läuft, wird Trim­bach zu stark sein und gegen Givi­siez soll­ten wir gewin­nen», ana­ly­siert Cap­tain Kevin Jor­di die Aus­gangs­la­ge. Zum Auf­takt tref­fen die Aar­au­er am ersten Spiel­wo­chen­en­de auf Aus­sen­sei­ter Givi­siez. Das vor­aus­sicht­lich ent­schei­den­de Duell gegen Meg­gen fin­det dann in der drit­ten und letz­ten Run­de der Grup­pen­pha­se statt.

Auf­stiegs­spie­le im Visier
Der TC Ent­fel­den stellt auch in die­sem Jahr zwei Frau­en-Equi­pen in der Natio­nal­li­ga C. Das nomi­nell stär­ke­re Team um Cap­tain Larn McSha­ne strebt dabei die Auf­stiegs­spie­le an. Dies nach­dem die jun­ge Equi­pe im letz­ten Jahr noch gegen den Abstieg kämp­fen muss­te. Neu zum Team gestos­sen sind Aimée Frey und Sema­j­la Saric – zwei wei­te­re Nach­wuchs­ta­len­te, die gemein­sam mit den bewähr­ten Kräf­ten Tan­ja Sie­grist, Salo­me Flu­ri, Farah Puric und Larn McSha­ne auf Punk­te­jagd gehen.

Das Team duel­liert sich in der Grup­pen­pha­se mit Mün­sin­gen, Scuo­la Ten­nis by Mar­ga­ro­li und den Girls RV Zürich Ten­nis II.

Das zwei­te Ent­fel­der Frau­en­team setzt sei­ne Zie­le der­weil weni­ger hoch. Nach­dem sie im letz­ten Jahr die gute Aus­gangs­la­ge aus­zu­nut­zen ver­moch­ten und etwas über­ra­schend die Auf­stiegs­spie­le erreicht hat­ten, stre­ben Muri­el­le Fischer und ihre Team­kol­le­gin­nen in die­sem Jahr den Liga­er­halt an. «Unse­re Aus­lo­sung ist nicht ganz ein­fach und wir sind auf­grund der Klas­sie­run­gen sicher die Aus­sen­sei­te­rin­nen in unse­rer Grup­pe. Wir wer­den jedoch alles dafür geben, eini­ge Über­ra­schun­gen zu schaf­fen», so Fischer, die mit ihrem Team gegen Rap­pers­wil, Thun und Yver­don spie­len wird.

Buchs mit Drei­fach-Ver­tre­tung
Die Regi­on Aarau/Entfelden ist jedoch nicht nur bei den Akti­ven, son­dern auch bei den Senio­ren in den natio­na­len Ligen ver­tre­ten. Ver­ant­wort­lich dafür ist der TC Buchs. Die Buch­ser stel­len näm­lich nicht weni­ger als drei Teams in den stärk­sten Spiel­klas­sen des Lan­des. In der Natio­nal­li­ga B tre­ten die Senio­ren 55+ um Cap­tain Her­bert Gloor an. Eben­falls in der Nati B gehen die Senio­rin­nen 40+ des Ver­eins auf Punk­te­jagd. Im Vor­jahr hat­ten sie die Auf­stiegs­run­de knapp ver­fehlt und sich dann in der Abstiegs­run­de sou­ve­rän den Liga­er­halt gesi­chert. Eine Liga tie­fer – in der Natio­nal­li­ga C – tre­ten die Senio­rin­nen 30+ des TC Buchs an.

Wei­te­re Infos unter: www.tennisaargau.ch

FBA