Cur­ling |

Aar­aue­rinnen siegen sou­verän in der Olympia-Qua­­li­­fi­­ka­­tion

Von | 24. Oktober 2017 | Sport

Mit sechs Siegen in sechs Spielen gewann das Aar­auer Cur­ling-Team in Biel das Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nier für die Olym­pi­schen Win­ter­spiele von Pjöng­jang 2018. Damit wird ein Traum wahr für den CC Aarau um Skip Sil­vana Tirin­zoni.

Ein solch klares Resultat konnte man nicht erwarten. Die drei besten Frau­en­teams der Schweiz kämpften im Biel in der natio­nalen Aus­schei­dung um das Ticket für die Olym­pi­schen Win­ter­spiele in Süd­korea im kom­menden Februar.Baden Regio, Flims und Aarau spielten je dreimal gegen­ein­ander. Die Aar­aue­rinnen um Skip Sil­vana Tirin­zoni gewannen je dreimal gegen Baden und Flims. Damit gewannen sie das Schweizer Qua­litur­nier derart sou­verän, dass die Final­spiele nicht aus­ge­tragen werden mussten. Damit wird für das Team von Sil­vana Tirin­zoni der grosse Traum wahr. In der Ver­gan­gen­heit schei­terte der CC Aarau jeweils ganz knapp, wenn es darum ging, die Schweiz inter­na­tional an Olym­pi­schen Spielen zu ver­treten.

Jetzt haben sie es geschafft. Am Sonntag wurde dies in der Cur­ling­halle neben der KEBA mit einem Apéro gefeiert. «Es ist schwierig meine Gefühle in Worte zu fassen. Es braucht wohl noch ein paar Tage, bis wir rea­li­sieren, was wir erreicht haben», äus­serte sich Skip Sil­vana Tirin­zoni im Radio-Inter­view mit SRF.
Bevor es für die Aar­aue­rinnen erst­mals an die Olym­pi­schen Spiele geht, folgt im November quasi als Haupt­probe die Heim-EM in St. Gallen.
So ganz defi­nitiv ist die Sache jedoch nicht. Swiss Olympic ent­scheidet erst im Dezember def­intiv, wel­ches Team im Februar nach Pjöng­jang reist.