Reko­rd­hal­ter Asti, Zwicky und Bach­mann  (Bild: zVg)

Lang­bahn-Schweiz­er­meis­ter­schaften, 6. bis 8. April

Aarefische mit starker Teamleistung

18. April 2018 | Sport

Am ver­gan­genen Woch­enende fan­den im Hal­len­bad Genf die Lang­bahn-Schweiz­er­meis­ter­schaften 2018 statt. Die acht Frauen und acht Män­ner des Schwimm­club Aare­fisch, Aarau haben sich in 73 Einzel­ren­nen und sechs Staffeln der Konkur­renz von knapp 50 Schwimmk­lubs und gut 450 Geg­n­ern gestellt.

Die Aare­fis­che bestätigten die sehr gute Leis­tung aus dem Vor­jahr. Die Hälfte der Mannschaft kon­nte sich in den Vor­läufen für die Final­läufe qual­i­fizieren. Erst­ma­lig in A-Finals schwammen Sami­ra Arnold (100 m und 200 m Brust), Nora Wick (50 m Delfin) und Kim Bach­mann (50 m Freis­til und 800 m Freis­til).

Die gute Mannschaft­sleis­tung wurde in der Mannschaftswer­tung mit dem vierten Platz bei den Damen, dem elften Platz bei den Her­ren und dem 9. Platz Gesamt belohnt. Damit kon­nte die Aare­fis­che ihr bis­lang bestes Ergeb­nis erzie­len.

An den vier Wet­tkampf­ta­gen kon­nten die Aarauer Schwim­mer gle­ich sechs neue Klu­breko­rde auf­stellen, wovon vier gle­ichzeit­ig Aar­gauer Reko­rde bedeuteten. Ariël Asti gelang dies über 100 m und 200 m Brust,

Simone Zwicky verbesserte die von ihr gehal­te­nen Reko­rde über 50 m und 100 m Del­phin und Kim Bach­mann kon­nte sich über die 400 m und 800 m Freis­til in die Clu­breko­rdliste ein­tra­gen. Kim Bach­mann gelang mit ihren Leis­tun­gen über 400 m und 800 m Freis­til die Qual­i­fika­tion für die Nordic Age Group Cham­pi­onship. Die Meis­ter­schaften find­en im Juli in Riga statt und wer­den von Swiss Swim­ming beschickt. Über die vier Tage gese­hen waren die Train­er Dirk Thölk­ing und Michel Tavcar mit ins­ge­samt 13 A-Final­teil­nah­men und 14 B-Final­teil­nah­men sehr zufrieden mit ihrem Team.

Es bleibt zu erwäh­nen, dass die nationale Konkur­renz, welche über­wiegend in mod­er­nen, pro­fes­sionellen 50 m-Schwimmhallen opti­male Train­ings­be­din­gun­gen vorfind­en, immer gröss­er wird.

SCA