Circensis­ch­er Höhep­unkt des Aar­gauertags an der Fête des Vignerons: Der Auftritt der Aar­gauer Kün­stlertruppe Transe Express über dem Wass­er des Gen­fersees ver­set­zte die vie­len Gäste in Staunen (Bild: AG)

Aargauer Auftritt bereicherte die Fête des Vignerons 2019

15. August 2019 | News

Der Aar­gau zeigte am 6. August mit 1500 Teil­nehmenden bei schwieri­gen Wit­terungs­be­din­gun­gen einen viel­seit­i­gen Auftritt an der Fête des Vignerons und erhielt viel Anerken­nung. Mit dabei auch viele Leute aus der Region.

Der Aar­gau zeigte in Vevey einen starken und viel beachteten Auftritt mit ins­ge­samt rund 1500 Teil­nehmenden. Bere­its der Einzug der mit dem Extrazug angereis­ten Kan­tons-Del­e­ga­tion vom Bahn­hof ins Fest­gelände ver­sprühte Aar­gauer Lebens­freude. Eine gemis­chte Truppe aus Musik­erin­nen und Musik­ern der Zirkus-Brass­band «Cir­ca Tsuica», der Stadt­musik Aarau und befre­un­de­ten Musikge­sellschaften aus dem ganzen Kan­ton führte die von Lan­dammann Urs Hof­mann und Mit­gliedern der Con­frérie des Vignerons ange­führte Del­e­ga­tion an den Lac Léman. Sog­ar von eini­gen Balko­nen aus bespiel­ten die Aar­gauer Musik­erin­nen und Musik­er den fröh­lichen Umzug.

Aar­gauer Apéro vor dem Fest­spiel
Beim anschliessenden Apéro am Zelt­stand von Aar­gau Touris­mus stimmten sich die in blaue Winz­er­schürzen gek­lei­de­ten BesucherIn­nen auf das grosse Fest­spiel in der 20’000 Per­so­n­en fassenden Are­na ein. Die rund zweiein­halb­stündi­ge Show mit über 5000 Laien­darstel­len­den aus der Region und über 1000 Musizieren­den und Cho­ris­ten erzählt mit aufwändig insze­nierten Bildern den Jahres­lauf des Winz­er­lebens.

Beim Mit­tagessen der Ehrengäste am Seeufer würdigte Land­wirtschafts­di­rek­tor Markus Dieth in einem kurzen Gruss­wort die Arbeit der Aar­gauer Winz­erin­nen und Winz­er: «Der Aar­gauer Wein ist noch nie so gut gewe­sen wie heute, dabei darf er immer­hin auf eine 2000-jährige Geschichte zurück­blick­en». Er lobte weit­er die Anstren­gun­gen der Wein­bau­un­ternehmen sowie Wein­baugenossen­schaften: «Der Effort von vie­len gut aus­ge­bilde­ten, ideen-reichen und qual­itäts­be­wussten Winz­er-
Innen hat dem aar­gauis­chen Wein­bau seit der let­zten Fête des Vignerons unge­heuren Schwung ver­liehen. Der Aar­gauer Wein ste­ht heute für Vielfalt und Qual­ität. Er ist damit ein Abbild unseres Kan­tons.»

Wet­terkapri­olen am Nach­mit­tag
Nach anfänglich schwül­war­men Tem­per­a­turen stell­ten am Nach­mit­tag die Wet­terkapri­olen die Kün­st­lerin­nen und Kün­stler des Cirque d’ArgoVin und die Organ­i­sa­tion des Aar­gauer Auftritts auf eine harte Probe. Der als «Grande Finale» geplante Abschluss des Aar­gauer Tags mit circensis­chen und musikalis­chen High­lights musste wegen der für den Nach­mit­tag und Abend prog­nos­tizierten Gewit­ter­fron­ten vorver­schoben wer­den, wobei diese Vevey früher und heftiger erre­icht­en als erwartet.

Immer­hin kon­nten kürzere Abschnitte von Wet­ter­beruhi­gun­gen genutzt wer­den, um die Ker­nele­mente des von Roman Müller und Lau­ra Olgiati, Organ­isatoren des Aarauer Zirkus­fes­ti­vals cirqu’, konzip­ierten Cirque-d’ArgoVin-Programms doch noch einiger­massen trock­en über die Büh­nen gebracht wer­den. Zum Beispiel die Zirku­san­i­ma­tion «Cir­cus Luna» und die Auf­führun­gen von «Cie Roikku­va» («ohne Louis»), der «Com­pag­nie E1nz» («Le Bistro») sowie der «Kapelle Sorelle» (Char­lotte Wid­mer & Ursi­na Gre­go­ry).

Einige Ele­mente des Aar­gauer Pro­gramms kon­nten jedoch nicht oder nur verkürzt gezeigt wer­den. Auf der Bühne des Westschweiz­er Fernse­hens RTS gewährte zum Beispiel der Zirkus Mon­ti ger­ade einen Ein­blick in sein neues Pro­gramm, als erneut ein heftiges Gewit­ter über Vevey niederg­ing. Aus Sicher­heits­grün­den wurde die Show unter­brochen. Nach kurz­er Zeit trom­melten die diversen Musik­erIn­nen die Gäste aber für den weit­eren Ver­lauf des Schlusspro­gramms wieder zusam­men. Der guten Stim­mung und der Freude am Wein kon­nte der Regen alles in allem aber nichts anhab­en.

Lan­dammann Urs Hof­mann: «Der Aar­gau hat mit seinem Gas­tauftritt die Fête des Vignerons bere­ichert.» Lan­dammann Urs Hof­mann hielt sich in sein­er Fes­trede denn auch nicht lange mit den Wet­terkapri­olen auf.

Therese Haller aus Schöftland reiste in der Aargauer Festtagstracht ins Welschland | Der Landanzeiger

Therese Haller aus Schöft­land reiste in der Aar­gauer Fest­tagstra­cht ins Welsch­land

Volle Konzentration: Ein Saxophonist der «Musig Suhr» im Einsatz in Vevey | Der Landanzeiger

Volle Konzen­tra­tion: Ein Sax­o­phon­ist der «Musig Suhr» im Ein­satz in Vevey

Er freue sich, dass so viele Aar­gauerIn­nen mit dem Regierungsrat nach Vevey gereist seien, um die Fre­und­schaft mit den welschen Com­pa­tri­otes und allen Besucherin­nen und Besuch­ern der Fête des Vignerons zu pfle­gen, «und die Früchte der Arbeit in den Reb­ber­gen zu geniessen und zusam­men einen Tag voller Lebens­freude zu ver­brin­gen.»

Das ein­drück­liche Schluss­bild des «Grande Finale» bildete das «Mobile Homme» der Artis­ten-Truppe «Transe Express». Sechs Tam­bouren und eine Akro­batin wur­den vom Arm eines gros-sen Kran­wa­gens in die Höhe gezo­gen und gestal­teten über den Köpfen des Pub­likums eine spek­takuläre Dar­bi­etung, unter anderem im musikalis­chen Wech­sel­spiel mit der «Boden­truppe». Dies alles vor der Kulisse ein­er über den Gen­fersee ziehen­den Gewit­ter­front.

Als der Aar­gau seine Kün­stler vom Him­mel liess
Das «Mobile Homme» bildete buch­stäblich den Höhe- und gle­ichzeit­ig auch den Schlusspunkt der Cirque-d’ArgoVin-Darbietungen. Aber noch lange nicht das Ende des Kan­ton­stages. Die Aar­gauerIn­nen feierten im Kan­ton­szelt, beim Degus­ta­tion­s­stand des Branchen­ver­ban­des Aar­gauer Wein und in den vie­len Fes­t­beizen am Quai und in der Alt­stadt eine fröh­liche Par­ty, begleit­et von spon­ta­nen Musikein­la­gen und Dauer­re­gen – bis zur Abfahrt des Extrazugs zurück in den Aar­gau. Schlussfaz­it von Lan­dammann Urs Hof­mann: «Der Aar­gau hat mit seinem Gas­tauftritt die Fête des Vignerons bere­ichert.»

Die alle zwei Jahrzehnte stat­tfind­ende Fête des Vignerons ist mit dem spek­takulären Winz­er­fest­spiel, den far­ben­prächti­gen Umzü­gen und dem rauschen­den Volks­fest eine der grössten Folk­lore-Ver­anstal­tun­gen der Welt. Die Organ­isatoren kon­nten rund eine Mil­lion BesucherIn­nen begrüssen. Das Fes­t­bud­get umfasst rund 100 Mil­lio­nen Franken. Heuer fan­den erst­mals Kan­ton­stage statt.

AG

Landammann Urs Hofmann, erstmals begleitet von der neuen Weibelin Anne Rigert, hielt eine unterhaltsame Rede am Ufer des Genfersees | Der Landanzeiger

Lan­dammann Urs Hof­mann, erst­mals begleit­et von der neuen Weibelin Anne Rigert, hielt eine unter­halt­same Rede am Ufer des Gen­fersees

Einmarsch der Aargauer Delegation unter musikalischer Begleitung der Stadtmusik Aarau verstärkt mit befreundeten Musikgesellschaften und der Zirkus-Brassband «Circa Tsuica» | Der Landanzeiger

Ein­marsch der Aar­gauer Del­e­ga­tion unter musikalis­ch­er Begleitung der Stadt­musik Aarau ver­stärkt mit befre­un­de­ten Musikge­sellschaften und der Zirkus-Brass­band «Cir­ca Tsuica»