Ia wird von Malin und dem Ted­dy-Dok­tor unter­sucht (Bilder: Sarah Kün­zli)

Ted­dyk­linik am Kan­ton­sspi­tal Aarau

Alle Teddys sind wieder gesund gepflegt

31. Mai 2019 | News

500 Kinder kamen am Sam­stag mit ihren Stofftieren in die Ted­dyk­linik des KSAs. Dort wur­den die plüschi­gen Lieblinge liebevoll und fach­män­nisch wieder gesund gepflegt.

Auch Ted­dys kön­nen ein­mal krank oder ver­let­zt sein. So öffnete am ver­gan­genen Sam­stag die Ted­dy-Klinik im KSA. 500 Kinder nutzten die Gele­gen­heit und liessen ihre Stofftiere wieder gesund pfle­gen. Zu ihnen gehörten auch Aileen, Myla und Malin mit ihren Stofftieren Har, Häsu und Ia. Zuerst ging es zum Ted­dy-Dok­tor für eine erste Diag­nose. Herz abhören, Ohren unter­suchen und die Ver­sorgung mit Pfläster­li und Schmerzmit­tel in Form von Gum­mibärchen. Für eine genauere Abklärung, was den Plüschtieren nun fehlt, ging es weit­er ins Rönt­gen. Das Rönt­gengerät sel­ber aus­gelöst, beka­men Aileen, Myla und Malin die Rönt­gen­bilder ihrer Tiere mit auf den Weg. Vor allem Plüschhund Har hat es schlimm erwis­cht. Er hat sich das Bein gebrochen. Das hiess für die drei Mäd­chen weit­er in Rich­tung Oper­a­tionssaal. Aus­ges­tat­tet mit Haube und Mund­schutz durften sie bei der Oper­a­tion nicht nur ein­fach dabei sein, son­dern tatkräftig mithelfen. Die drei waren richtig glück­lich darüber, dass es ihren Stofftieren nach dem Besuch in der Ted­dy-Klinik wieder richtig gut ging. Und sie selb­st erkan­nten, dass sie keine Angst zu haben brauchen, wenn sie ein­mal ins Spi­tal müssen.

Neu bei der Ted­dy-Klinik dabei war der Ret­tungs­di­enst und der Vere­in «Spi­tal + Kind», der sich für das Wohl aller kranken Kinder ein­set­zt. Auch der Lions Club Aarau war am Sam­stag wieder mit von der Par­tie und sorgte für das leib­liche Wohl für Gross und Klein. 460 Bratwürste reicht­en sie über die Theke. Die Spenden­gelder kom­men der Sol­i­day-Stiftung zu Gute. So wurde die Ted­dy-Klinik ein­mal mehr zu einem grossen Erfolg – für die Kinder, ihre Plüschtieren und alle Beteiligten.

SAH

Was Har wohl fehlt? Das Röntgen zeigt es | Der Landanzeiger

Was Har wohl fehlt? Das Rönt­gen zeigt es

Medikamente in Form von Süssigkeiten | Der Landanzeiger

Medika­mente in Form von Süs­sigkeit­en

xxx | Der Landanzeiger

Bei Mylas Stoffti­er Häsu wird das Herz abge­hört

xxx | Der Landanzeiger

Hier wird Hund  Har operiert, Aileen hil­ft tatkräftig mit