Ergeb­nisse der exter­nen Schule­val­u­a­tion liegen vor

Alles grüne Ampeln für die Heilpädagogische Schule Aarau

Von | 15. März 2018 | News

Die Heilpäd­a­gogis­che Schule Aarau der Stiftung Schürmatt ist im Ver­lauf der let­zten 12 Monate auf ihre Funktionstüchtigkeit und auf die Wirk­samkeit ihres Qual­itäts­man­age­ments geprüft wor­den. In allen sechs geprüften Bere­ichen hat die Schule gut abgeschnit­ten.

Die externe Schule­val­u­a­tion überprüft im Auf­trag des Departe­ments Bil­dung, Kul­tur und Sport die Qual­ität der Aar­gauer Schulen aus ein­er unab­hängi­gen Per­spek­tive. Exper­tin­nen und Experten der Fach­hochschule Nord­westschweiz FHNW führen Schulbe­suche durch, befra­gen Eltern, Schülerinnen, Schüler, Lehrper­so­n­en, die Schulleitung sowie die Geschäft­sleitung. Zudem wird das schulin­terne Qual­itäts­man­age­ment überprüft.

Alle Ampeln auf Grün

Die Ampel­e­val­u­a­tion überprüft die grundle­gen­den Anforderun­gen, die an eine funk­tions­fähige Schule gerichtet wer­den und von ein­er funk­tions­fähi­gen Schule als selb­stver­ständlich voraus­ge­set­zt wer­den. Die Ergeb­nisse wer­den in den Ampel­far­ben Grün, Gelb und Rot ausgedrückt.

In allen sechs geprüften Bere­ichen hat die Heilpäd­a­gogis­che Schule Aarau eine grüne Ampel erhal­ten: Beim Schul- und Unter­richt­skli­ma, beim Arbeit­skli­ma für Lehrper­so­n­en, beim Kon­takt mit den Eltern, bei der Erfüllung der Betreu­ungs- und Auf­sichts­funk­tion, bei der Umset­zung des Qual­itäts­man­age­ments sowie in der Schulführung.

Stiftung Schürmatt mit dem Ergeb­nis sehr zufrieden

Die Stiftung Schürmatt als Betreiberin der HPS Aarau ist sehr zufrieden mit dem Ergeb­nis und den in den let­zten Jahren erre­icht­en Fortschrit­ten. Das Ver­trauen der Eltern ist gross. Für den Erfolg haben sich viele Mitar­bei­t­ende stark engagiert. Sie drücken damit eine hohe Loy­al­ität zu ihrer Auf­gabe und zum Auf­trag der Stiftung Schürmatt aus.