Nicht ver­passen am 1. Dezember |

Am Freitag ist in Aarau wieder das Night Shop­ping ange­sagt

Von | 29. November 2017 | aarau info

Das Aar­auer Night Shop­ping findet als Auf­takt zur Advents­zeit am Frei- tag, 1. Dezember zum 12. Mal statt und wird dieses Jahr noch stim­mungs­voller. Am glei­chen Tag wird der 17 Tage dau­ernde Weih­nachts­markt eröffnet.

Das Aar­auer Night-Shop­ping ist eine erfolg­reiche Geschichte und findet auch vie­ler­orts Nach­ahmer. Beim Ein­dun­keln werden die grossen Weihnachtsbäume auf dem Aar­gauer Platz, auf dem Kirch­platz, am Zoll­rain und vor dem Saxer-Haus am Rain in Betrieb genommen.

Gleich­zeitig wird die Weih­nachts­be­leuch­tung in der Alt­stadt, über der Bahn­hofstrasse und im City Märt ein­ge­schaltet. Dieses Ereignis wurde in den ver­gan­genen Jahren zum Anlass genommen, um den Weih­nachts­ver­kauf in der Stadt mit einer langen Ein­kaufs­nacht zu «feiern».

Dabei geht es nicht nur um das Ein­kaufen bis 22 Uhr, es geht vor allem um die fest­liche Stim­mung. Unter dem Motto «Feuer und Flamme» werden sich die Ladengeschäfte im City-Märt, dem Ein­kaufs­zen­trum in der Alt­stadt, und die Fachgeschäfte in der Innen­stadt einiges ein­fallen lassen, um die Besu­che­rinnen und Besu­cher mit Herz und Freude zu emp­fangen.

Erst­mals gibt es vom 1. bis 3. Dezember am Gebäude Metz­ger­gasse 2 ein Licht­spiel, wel­ches durch das Enga­ge­ment von Andres Brändli und der Event-Firma smARTec möglich wird.

Zur Weih­nachts­zeit wird es in Aarau beson­dere Stadtführungen und ver­schie­dene musi­ka­li­sche Pro­gramm­punkte geben.

Fest­lich beleuch­tetes Gebäude an der Metz­ger­gasse 2 – Standort von aarau info (Bild: Gerry Frei)

Anreise mit dem öV

Auf­grund der erwartet grossen Besu­cher­zahl wird die Anreise zum Night Shop­ping und zu den übrigen Aktivitäten während der Weih­nachts­zeit mit den öffentlichen Ver­kehrs­mit­teln emp­fohlen. Am Freitag, 1. Dezember ist für das Night Shop­ping zusätzlich der Park­platz Schau­stel­ler­platz im Schachen geöffnet. Es sind die ent­spre­chenden Signa­li­sa­tionen zu beachten.