Wappen Gemeinde Schöftland | Landanzeiger-Shopping

Ausschreibung Neubau 4-fach Kindergarten

1. Auftraggeber

1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers Bedarfsstelle/Vergabestelle: Gemeinde Schöftland Beschaffungsstelle/Organisator: Gemeinde Schöftland, Bahnhofstrasse 5, 5040 Schöftland, zu Hdn. von Stefan Galliker, Bahnhofstrasse 5, 5040 Schöftland, Telefon 062 739 12 52, E-Mail: stefan.galliker@schoeftland.ch, URL www.schoeftland.ch

1.2 Angebote sind an folgende Adresse zu schicken: Gemeinde Schöftland, Bahnhofstrasse 5, 5040 Schöftland, zu Hdn. von Stefan Galliker, Bahnhofstrasse 5, 5040 Schöftland, Telefon 062 739 12 52, E-Mail: stefan.galliker@schoeftland.ch

1.3 Gewünschter Termin für schriftliche Fragen: 15.5.2020
Bemerkungen: bis 16.00 Uhr, Fragen zur GU-Ausschreibung sind per E-Mail mit Empfangsbestätigung zu richten an: stefan.galliker@schoeftland.ch
Die elektronisch unterbreiteten Fragen werden per E-Mail mit Empfangsbestätigung an ALLE Teilnehmer beantwortet.
Vorgesehener Termin für die Fragen Beantwortung: Dienstag, 19.5.2020

1.4 Frist für die Einreichung des Angebotes
Datum: 17.6.2020, Uhrzeit: 16.00 Uhr,
Spezifische Fristen und Formvorschriften: Eingabeform schriftlich, Papierform UND digital (Datenträger, Leistungsverzeichnis als SIA 451 oder IfA18 Schnittstelle), Stichwort: Neubau 4-fach Kindergarten Dorf

1.5. Datum der Offertöffnung: 18.6.2020, Uhrzeit: 10.00 Uhr, Ort: Schöftland, Bemerkungen: Offertöffnung NICHT öffentlich

1.6 Art des Auftraggebers: Gemeinde/Stadt

1.7 Verfahrensart: Offenes Verfahren

1.8 Auftragsart: Bauauftrag

1.9 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag: Nein

2. Beschaffungsobjekt

2.1 Art des Bauauftrages: Planung und Ausführung

2.2 Projekttitel der Beschaffung: Neubau 4-fach Kindergarten Dorf

2.3 Aktenzeichen / Projektnummer: 270

2.4 Aufteilung in Lose? Nein

2.5 Gemeinschaftsvokabular CPV: 45214000 – Bauarbeiten für Schulen oder Forschungsanstalten Baukostenplannummer (BKP): 1 – Vorbereitungsarbeiten; 2 – Gebäude

2.6 Detaillierter Projektbeschrieb
Die Bestellerin sucht einen Generalunternehmer für die schlüsselfertige, rechtzeitige und mängelfreie Erstellung (inkl. Ausführungsplanung und Bauleitung) des 4-fach Kindergarten Neubaus zu einem Pauschalpreis. Ausführung in Holzelementbauweise (KEIN Modulbau), inkl. Ertüchtigung und Anbau Untergeschoss in Ortbeton, 4 Aussengeräteräume mit gedeckten Vorplätzen, Erschliessung des Kindergartens mittels Fernwärmeleitung.

2.7 Ort der Ausführung: Turnhalleweg 1, 5040 Schöftland

2.8 Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems: 12 Monate nach Vertragsunterzeichnung Dieser Auftrag kann verlängert werden: Nein

2.9 Optionen: Nein

2.10 Zuschlagskriterien: Preis des Angebots Gewichtung 70%
Ergebnis der Bewertung der Eignungskriterien Gewichtung 25%
Managementsysteme Gewichtung 05%
Erläuterungen: das wirtschaftlich günstigste Angebot erhält den Zuschlag

2.11 Werden Varianten zugelassen? Nein

2.12 Werden Teilangebote zugelassen? Nein

2.13 Ausführungstermin: Beginn 24.7.2020 und Ende 18.6.2021
Bemerkungen: Vorgesehener Termin für Vertragserstellung GU: Freitag, 24.7.2020
Vorgesehener Baustart, Planung und Produktion GU: Montag, 27.7.2020
Vorgesehener Termin Fertigstellung, Übergabe an Bestellerin: Freitag, 18.6.2021

3. Bedingungen

3.1 Eignungskriterien: Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

3.2 Geforderte Nachweise
Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

3.3 Bedingungen für den Erhalt der Ausschreibungsunterlagen Kosten: CHF 0.00

3.4 Sprachen für Angebote: Deutsch

3.5 Gültigkeit des Angebotes
18 Monate ab Schlusstermin für den Eingang der Angebote

3.6 Bezugsquelle für Ausschreibungsunterlagen
unter www.simap.ch
Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab: 7.5.2020
Sprache der Ausschreibungsunterlagen: Deutsch

4. Andere Informationen

4.1 Rechtsmittelbelehrung

1. Gegen diese Ausschreibung kann innert einer nicht erstreckbaren Frist von 10 Tagen seit der Publikation beim Verwaltungsgericht des Kantons Aargau, Obere Vorstadt 40, 5001 Aarau, Beschwerde erhoben werden. Der Stillstand der Fristen gemäss Zivilprozessrecht gilt nicht.

2. Die Beschwerde ist schriftlich einzureichen und muss einen Antrag sowie eine Begründung enthalten. Das heisst, es ist a) anzugeben, wie das Verwaltungsgericht entscheiden soll, und b) darzulegen, aus welchen Gründen diese andere Entscheidung verlangt wird.

3. Auf eine Beschwerde, welche den Anforderungen gemäss den Ziffern 1. und 2. nicht entspricht, wird nicht eingetreten.

4. Die angefochtene Ausschreibung ist anzugeben, allfällige Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Die Eingabe ist zu unterzeichnen.

5. Das Beschwerdeverfahren ist mit einem Kostenrisiko verbunden, das heisst die unterliegende Partei hat in der Regel die Verfahrenskosten sowie gegebenenfalls die gegnerischen Anwaltskosten zu bezahlen.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print