Gemeindewahlen für die Amtsdauer 2022/2025

Gesamterneuerungswahl des Gemeinderats (5 Mitglieder) sowie des Gemeindeammanns und des Vizeammanns vom 26. September 2021 für die Amtsdauer 2022/2025; 1. Wahlgang

Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 26. September 2021 wurden folgende Kandidatinnenund Kandidaten fristgerecht angemeldet:

Gemeinderat (5 Sitze)
– Jakob Patric, 1966, parteilos, bisher
– Grädel Petra, 1975, parteilos, bisher
– Müller Manfred, 1976, parteilos, bisher
– Weber Stephanie, 1975, parteilos, bisher

Gemeindeammann
– Jakob Patric, 1966, parteilos, bisher Vizeammann
– Müller Manfred, 1976, parteilos, neu

Gesamterneuerungswahl von Finanzkommission, Mitglieder Wahlbüro/Stimmenzähler, Ersatzmitglieder Wahlbüro/Stimmenzähler, Steuerkommission und Ersatzmitglied Steuerkommission

Für die vorstehend erwähnten Gesamterneuerungswahlen vom 26. September 2021 wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten fristgerecht angemeldet:

Finanzkommission Einwohnergemeinde (3 Sitze)
– Bärtschi Markus, 1969, parteilos, neu
– Schär Monika, 1976, parteilos, neu
– Voser Meier Angelika, 1973, parteilos, neu

Mitglieder Wahlbüro/Stimmenzähler (2 Sitze)
– Benz Ruth, 1964, parteilos, bisher
– Fischer Norbert, 1978, parteilos, neu

Ersatzmitglieder Wahlbüro/Stimmenzähler (2 Sitze)
– Müller Erhard, 1960, parteilos, bisher
– Weber René, 1979, parteilos, neu

Steuerkommission (3 Sitze)
– Aellig Andres, 1956, parteilos, bisher
– Hauri Marcel, 1981, parteilos, neu

Ersatzmitglied Steuerkommission (1 Sitz)
– Stepanek Katharina, 1957, parteilos, bisher

Da weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, ist gemäss § 30a GPR eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können.

Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei Wiliberg, 4814 Bottenwil, innert 5 Tagen, d. h. bis Dienstag, 24. August 2021, 12.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden.

Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen vomWahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR).

Wiliberg, 13. August 2021

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print