Wappen Stadt Aarau | Der Landanzeiger

KW 06/2021 – Stadt Aarau

Bauherr: Schiffmann Jürg und Marie-Thérèse, Aarau
Bauobjekt: Ersatz Ölheizung durch Wärmepumpe und Erstellen einer PV-Anlage (Indach)
Bauplatz: Landhausweg 5, Parzelle 920
Bemerkungen: Ohne Profilierung / BG 2021.005
Bewilligungen: BVUAfB

Bauherr: Pfeiffer Maja und Jürg, Aara
Bauobjekt: Wohnraumerweiterung mit Lift
Bauplatz: Königsteinweg 5, Parzelle 3341 / BG 2021.017

Bauherr: Leuenberger Claudia und Sonanini Carla, Aarau
Bauobjekt: Balkonverglasung
Bauplatz: Laurenzenvorstadt 95, Parzelle STW 3598-13
Bemerkungen: Ohne Profilierung / BG 2021.018

Bauherr: Diaz Gaston und Ignacio, Lausanne
Bauobjekt: Balkonverglasung
Bauplatz: Laurenzenvorstadt 95, Parzelle STW 3598-10
Bemerkungen: Ohne Profilierung / BG 2021.019

Bauherr: Allgemeine Plakatgesellschaft AG, Zürich
Bauobjekt: Erstellung von 2 digitalen Werbeanlagen (Rail ePanels)
Bauplatz: Bahnhofplatz 3c, Parzelle 5170
Bemerkungen: Ohne Profilierung / BG 2021.027

Bauherr: Wohnbaugenossenschaft Goldern, Aarau
Bauobjekt: Arealüberbauung Nachtrag 1, unterirdische Veloabstellräume mit Grundrissanpassungen
Bauplatz: General Guisanstrasse, Parzelle 3808
Bemerkungen: Ohne Profilierung / BG 2021.029
Bewilligungen: AGV

Bauherr: MEG 9906 Neuenburgerstrasse 1–12, Aarau, c/o Realit AG, Lenzburg
Bauobjekt: Sanierung Einstellhalle
Bauplatz: Neuenburgerstrasse 1–12, Parzellen 4105, 4400, 4413, 4401, 5130
Bewilligungen: BVUAfB, AGV / BG 2021.030

Bauherr: Siegenthaler Daniel, Aarau
Bauobjekt: Einbau Wärmepumpe
Bauplatz: Muldenstrasse 5, Parzelle 2627 / BG 2021.033

Bauherr: Meyer Peter und Christine, Aarau Rohr
Bauobjekt: Umbau Wohnhaus mit Raumerweiterung
Bauplatz: Quellstrasse 11, Parzelle 6549 / BG 2021.035

Öffentliche Auflage vom Freitag, 12. Februar 2021 bis Montag, 15. März 2021 auf der Homepage der Stadt Aarau (www.aarau.ch) mit elektronischer Einsichtnahme in die Pläne und Beilagen sowie während den Büroöffnungszeiten, im Stadtbüro, Städtisches Rathaus, Rathausgasse 1, 5000 Aarau.

Innerhalb der Auflagefrist können beim Stadtrat schriftlich Einwendungen erhoben werden. Einwendungen müssen einen Antrag und eine Begründung enthalten. Auf Einwendungen, die diesen Anforderungen nicht entsprechen und innert Nachfrist nicht verbessert werden, ist nicht einzutreten. Die Anträge können später nicht mehr erweitert werden (§ 60 BauV). Legitimiert ist nur, wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse geltend machen kann.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print