Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern

Im Hinblick auf die Verkehrssicherheit werden alle Eigentümer von Grundstücken an öffentlichen Strassen sowie Gehund Radwegen erneut gebeten, ihre Grünanlagen zu kontrollieren. Bäume und Sträucher, die in das Strassengebiet ragen, behindern den Verkehr und die Fussgänger. Zudem erschweren sie den Einsatz der Strassenwischmaschine sowie auch den Winterdienst. Besonders gefährlich sind die Grünanlagen, die die Verkehrsübersicht bei Stras seneinmündungen einengen. In diesem Bereich sind lebende Hecken auf eine Höhe von 80 cm zurückzuschneiden. Bäume, deren Kronen in Strassen und Wege ragen, sind auf 4.50 Meter, bei Trottoirs sowie Gehund Radwegen auf eine Höhe von mindestens 2.50 Meter aufzuasten. Es muss auch darauf geachtet werden, dass Stras senbeleuchtungskörper und Verkehrssignale nicht verdeckt sind. Ebenso müssen die Hausnummern stets gut sichtbar sein.

Der Gemeinderat ersucht die Liegenschaftseigentümer bis 30. November 2019, ihre Hecken, Bäume und Sträucher in diesem Sinne zu überprüfen und wenn nötig zurückzuschneiden.

Unterentfelden, 21. Oktober 2019
Der Gemeinderat

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on print