Änderung / Anpassung Verkehrssignalisation

Wappen Gemeinde Kölliken | Der Landanzeiger

Öffentliche Publikation

Beim Waldeingang Parkplatz «Zinggen» soll das Fahrverbotsschild bis hinter die Ankunft «Vita Parcours» zurückversetzt werden (ca. 20 m). Die Unterlagen liegen vom

23. Oktober bis 23. November 2020

gemäss § 2 Gesetz über den Vollzug des Strassenverkehrsrechts während der ordentlichen Bürozeiten bei der Abteilung Bau zur Einsichtnahme auf oder können auf www.koelliken.ch eingesehen werden.

Einwendungen können von jeder betroffenen Person innert der Auflagefrist schriftlich beim Gemeinderat, Postfach 89, 5742 Kölliken, (gemeinderat@koelliken.ch) eingereicht werden.

Kölliken, 20. Oktober 2020
Gemeinderat Kölliken

Rechtskraft der Gemeindeversammlungsbeschlüsse

Wappen der Gemeinde Hirschthal | Der Landanzeiger

Nach unbenütztem Ablauf der Referendumsfrist sind alle Beschlüsse der Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung vom 11. September 2020 in Rechtskraft erwachsen.

Hirschthal, 20. Oktober 2020
Gemeinderat

Schalteröffnungszeiten ab Montag, 26. Oktober 2020

Aufgrund der aktuellen Situation und zum Schutz der Gesundheit der Mitarbeitenden und der Bevölkerung gelten ab Montag, 26. Oktober 2020 bis auf weiteres folgende Schalteröffnungszeiten:

Montag–Donnerstag 9.00 –11.45 Uhr
Freitag 7.00 –14.00 Uhr (durchgehend)

Termine ausserhalb der Öffnungszeiten können telefonisch vereinbart werden. Bitte beachten Sie, dass im Gemeindehaus die Maskenpflicht gilt.

20. Oktober 2020 Gemeinderat

Absage der Gemeindeversammlung vom 26. November 2020 und Durchführung einer direkten ­Urnenabstimmung

Wappen Gemeinde Oberentfelden | Der Landanzeiger

Die ungewisse Entwicklung der Corona-Fallzahlen kann zu einem Hemmnis bei der Beteiligung an einer Versammlung führen. Auch könnte die Anzahl der zu traktandierenden Geschäfte in einer überdurchschnittlich hohen Beteiligung münden, da im Juni 2020 keine Gemeindeversammlung stattfand. Ein weiterer Vorteil mit der direkten Urnenabstimmung liegt darin, dass sich auch Betroffene der Risikogruppe und die ältere Einwohnerschaft ungehindert und gefahrlos an den demokratischen Prozessen beteiligen können. Gemäss § 12 Abs. 1 der Sonderverordnung 1 ist nach wie vor die Anordnung einer direkten Urnenabstimmung möglich. In den Erläuterungen zur Abstimmung hat der Gemeinderat darzulegen, weshalb das Geschäft keinen Aufschub duldet. Bei der Beurteilung der Dringlichkeit kommt den Gemeinden ein gewisses Ermessen zu. Keinen weiteren Aufschub lassen z.B. die Jahresrechnung 2019, das Budget 2021, Verpflichtungskredite wie auch einzelne Kreditabrechnungen zu. Gestützt auf die Sonderverordnung 1 des Kantons hat der Gemeinderat deshalb entschieden, auf die Austragung der Gemeindeversammlung vom 26. November 2020 zu verzichten und dafür die direkte Urnenabstimmung anzuordnen. Diese wird am 13. Dezember 2020 durchgeführt. Die Stimmberechtigten werden spätestens 14 Tage zuvor mit den Abstimmungsunterlagen bedient. Der Gemeinderat dankt für das Verständnis.

Oberentfelden, im Oktober 2020
Gemeinderat Oberentfelden

Ersatzwahl eines Mitglieds der Schulpflege Teufenthal für den Rest der Amtsperiode 2018 / 2021 – 1. Wahlgang vom 29. November 2020

Für die Ersatzwahl eines Mitglieds der Schulpflege Teufenthal für die Amtsperiode 2018 / 2021 ist innerhalb der Anmeldefrist folgende Kandidatur eingegangen:

Schmid Patrick, 1982, Kirchweg 17, von Bünzen AG, parteilos

Sind weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, ist mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können (§ 30a GPR).

Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation, d.h. bis am Mittwoch, 28. Oktober 2020, 12.00 Uhr, einzureichen. Das entsprechende Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen oder auf www.teufenthal.ch heruntergeladen werden.

Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, wird der vorgeschlagene Kandidat von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR). Für allenfalls noch zu vergebende Sitze findet eine Urnenwahl am 27. September 2020 statt.

20. Oktober 2020
Wahlbüro Teufenthal

Ersatzwahl Mitglied der Finanzkommission für den Rest der Amtsperiode 2018/21

Wappen Gemeinde Uerkheim | Der Landanzeiger

Für die Ersatzwahl eines Mitglieds der Finanzkommission für den Rest der Amtsperiode 2018/21 vom 29.11.2020 ist folgender Kandidat fristgerecht angemeldet worden:

Byland, Rolf, 1962, Alte Hinterwilerstrasse 5, von Veltheim AG

Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können.

Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen seit Publikation, d.h. bis Dienstag, 27. Oktober 2020, 17.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden oder auf der Homepage heruntergeladen werden.

Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde, bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR).

19. Oktober 2020
Das Wahlbüro

Gerichtliches Verbot

Dem Grundeigentümer Marcel Bertschi, 5054 Kirchleerau, wurde das folgende Gerichtliche Verbot bewilligt:

Unberechtigten wird das Befahren und Abstellen mit und von Fahrzeugen aller Art auf der Liegenschaft Kirchleerau / 943 verboten. Berechtigt sind ausschliesslich Bewohner und Besucher der Liegenschaft Kirchleerau / 809 und 373 (Angehörige Forstwirtschaft).
Widerhandlungen werden auf Antrag mit einer Busse bis zu 2000 Franken bestraft. Das Verbot ist auf 20 Jahre nach seinem Erlass befristet.

Zofingen, 16. September 2020
Der Gerichtspräsident

Gemäss Art. 260 ZPO kann jede Person, die das Verbot nicht anerkennen will, innert einer Frist von 30 Tagen seit dessen Bekanntmachung und Anbringung auf dem Grundstück beim Gericht Einsprache erheben. Die Einsprache macht das Verbot gegenüber der einsprechenden Person unwirksam. Zur Durchsetzung des Verbotes gegenüber der einsprechenden Person kann beim Gericht Klage erhoben werden.

Rechtskraft der Gemeindeversammlungsbeschlüsse Referendum Bau- und Nutzungsordnung

Nach unbenütztem Ablauf der Referendumsfrist sind, mit Ausnahme des Traktandums 6, sämtliche Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 4. September 2020 in Rechtskraft erwachsen.

Gestützt auf § 62 g des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) wird bekannt gegeben, dass gegen den Beschluss der Einwohnergemeindeversammlung vom 4. September 2020, Gesamtrevision der Nutzungsplanung Biberstein, mit 484 gültigen und 11 ungültigen Unterschriften das Referendum ergriffen worden ist. Die formellen Voraussetzungen sind erfüllt. Der Gemeinderat hat das Zustandekommen festgestellt.

Der Gemeinderat erklärt nach Prüfung der Unterschriftenbogen das Referendum in formeller und materieller Hinsicht als zu Stande gekommen. Die Zahl der Stimmberechtigten belief sich am 12. Oktober 2020 auf 1192. Die nötige Zahl der Unterschriften für das Zustandekommen des Begehrens beträgt 1/5 oder 239. Total eingereicht worden sind 495 Unterschriften, wovon 484 gültig sind.

Gegen diesen Beschluss kann innert 3 Tagen nach der Veröffentlichung gemäss § 68 und 71 GPR beim Regierungsrat des Kantons Aargau angefochten werden. Die Beschwerdefrist muss einen Antrag und eine Begründung enthalten sowie den Sachverhalt kurz darstellen.

Gemeinderat Biberstein

Ersatzwahl Gemeinderat vom 29. November 2020 für den Rest der laufenden Amtsperiode 2018/2021; 1. Wahlgang

Für die vorstehend erwähnte Ersatzwahl vom 29. November 2020 wurde folgender Kandidat fristgerecht angemeldet:

Gemeinderat (1 Sitz)
Gruber Peter, 1979, Gartenweg 365, parteilos

Gestützt auf die gesetzlichen Bestimmungen findet für Mitglieder des Gemeinderats im ersten Wahlgang in jedem Fall eine Urnenwahl statt (§ 30b Gesetz über die politischen Rechte GPR).

Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidat für den Gemeinderat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR).

4814 Bottenwil, 19. Oktober 2020

Bauzonenplan, Kulturlandplan sowie die Bau- und Nutzungsordnung

Die Gemeindeversammlung hat am 24. November 2019 resp. 31. August 2020 (Änderungen aufgrund Rückweisungen) beschlossen:

Bauzonenplan, Kulturlandplan sowie die Bau- und Nutzungsordnung

Mit folgenden Änderungen gegenüber der öffentlichen Auflage:

1. Angepasste Zonenzuweisung Parz. Nr. 32, 638, 737 und 810

2. Ergänzung § 15 BNO (Landschaftsschutz) um Absatz 4 bzgl. betriebsnotwendige Installationen

3. Anpassung Siedlungsei Horniweg 294 (Landschaftsschutzzone)

4. Unterscheidung der Gewässerraumzonen im Kulturlandplan zwischen offenen und eingedolten Gewässern

5. Verzicht auf eine Verschärfung der übergeordneten Gesetzgebung hinsichtlich Pflanzen§ innerhalb des Gewässerraumes

6. Verzicht der Festlegung des Gewässerraums für Gewässer mit einer Sohlenbreite ≤ 0.5 m mit entsprechender Darstellung im Kulturlandplan sowie Ergänzung des § § 7 BNO um Absatz 3

7. Berichtigung Freihaltegebiet Hochwasser im Bereich Uerkenmatten sowie auf Parz. Nr. 550

8. Anpassung Definition § 18 Abs. 2 BNO (Geschützte Waldränder)

9. Anpassung Ausdehnung Hecke HE25

10. Verzicht auf die Darstellung des ehem. Scheibenstand als belasteter Standort

11. Ergänzung § 4 Abs 3 BNO um lit.b

12. Angepasste Zonenzuweisung Parz. Nr. 36, 38 und 599

Nach unbenutztem Ablauf der Referendumsfristen wurden diese Beschlüsse rechtsgültig.

Wer ein schutzwürdiges eigenes Interesse hat, kann gegen diese Beschlüsse innert einer nicht erstreckbaren Frist von 30 Tagen seit der amtlichen Publikation im Amtsblatt beim Regierungsrat des Kantons Aargau, Regierungsgebäude, 5001 Aarau, Beschwerde führen.

Die nicht erstreckbare Beschwerdefrist von 30 Tagen beginnt am Tag nach der Publikation im Amtsblatt des Kantons Aargau zu laufen. Organisationen gemäss § 4 Abs. 3 Baugesetz (BauG) sind ebenfalls berechtigt, Beschwerde zu führen. Wer es unterlassen hat, im Einwendungsverfahren Einwendungen zu erheben, obwohl Anlass dazu bestanden hätte, kann den vorliegenden Beschluss nicht mehr anfechten (§ 4 Abs. 2 BauG). Vorbehalten bleiben Bestimmungen über die Wiederherstellung bei unverschuldeter Säumnis.

Die Unterlagen können während der Beschwerdefrist in der Gemeindeverwaltung eingesehen werden. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten, das heisst es ist

a) aufzuzeigen, wie der Regierungsrat entscheiden soll, und
b) darzulegen, aus welchen Gründen diese andere Entscheidung verlangt wird.

Auf eine Beschwerde, welche diesen Anforderungen nicht entspricht, wird nicht eingetreten. Eine Kopie des angefochtenen Entscheids ist der unterzeichneten Beschwerdeschrift beizulegen. Allfällige Beweismittel sind zu bezeichnen und soweit möglich einzureichen. Das Beschwerdeverfahren ist mit einem Kostenrisiko verbunden, das heisst die unterliegende Partei hat in der Regel die Verfahrenskosten sowie gegebenenfalls die gegnerischen Anwaltskosten zu bezahlen.

Gemeinderat Bottenwil

Sitzung des Kreisschulrates

Donnerstag, 12. November 2020, 19.30 Uhr, Auenhalle Aarau-Rohr

Traktanden

1. Begrüssung und Mitteilungen

2. Anfragen

3. Einführung von politischen Instrumenten

4. Satzungsänderungen und Einsatz einer kreisschulrätlichen Kommission

5. Verschiedenes

An der Kreisschulratssitzung herrscht Maskenpflicht. Zuschauer müssen sich unter kreisschulrat@ksab.ch anmelden und ihre Kontaktdaten angeben.

Gemeindewahlen für die Amtsdauer 2018/2021, Ersatzwahl Mitglied Finanzkommission vom 29. November 2020; 1. Wahlgang

Wappen Gemeinde Gränichen | Der Landanzeiger

Für die Ersatzwahlen für den Rest der Amtsperiode 2018/2021 vom 29. November 2020 wurden folgende Kandidaten angemeldet:

Finanzkommission (1 Mitglied)
– Mazzei Claudio, 1970, Oberfeldstrasse 16, FDP
– Stauder Gerhard, 1970, Grubenweg 30, SVP

Nebst den vorgeschlagenen Kandidaten sind auch alle anderen Stimmberechtigten von Gränichen wählbar.

Da für die Finanzkommission mehr Kandidaten angemeldet wurden als Sitze zu vergeben sind, findet gemäss § 30a GPR eine Urnenwahl statt.

Das Wahlbüro

Publikation von Gesuchen um ordentliche Einbürgerung

Wappen Gemeinde Gränichen | Der Landanzeiger

Folgende Personen haben bei der Gemeinde Gränichen ein Gesuch um ordentliche Einbürgerung gestellt:

– Bahar Selçuk, geb. 1996, Türkei, wohnhaft in Gränichen, Niderfeldweg 2A
– Ezgi Selçuk, geb. 1998, Türkei, wohnhaft in Gränichen, Niderfeldweg 2A

Jede Person kann innert 30 Tagen seit der amtlichen Publikation, d. h. vom 23. Oktober 2020 bis 23. November 2020 dem Gemeinderat Gränichen, Lindenplatz 1, 5722 Gränichen, eine schriftliche Eingabe zum Gesuch einreichen. Diese Eingaben können sowohl positive wie negative Aspekte enthalten. Der Gemeinderat wird die Eingaben prüfen und in seine Beurteilung einfliessen lassen.

Gemeinderat Gränichen

Gemeindewahlen für die Amtsdauer 2018/2021, Ersatzwahl Mitglied Schulpflege, Nachmeldefrist 1. Wahlgang

Wappen Gemeinde Gränichen | Der Landanzeiger

Es wurde folgende Kandidatin fristgerecht angemeldet:
– Heller-Basler, Regina, 1960, Grubenweg 1, SVP

Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a GPR eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können.

Wahlvorschläge sind von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert 5 Tagen, d. h. bis Dienstag, 27. Oktober 2020, 12.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden.

Gehen innert der Frist von 5 Tagen keine neuen Anmeldungen ein, wird die Vorgeschlagene vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR).

Gränichen, 22. Oktober 2020
Wahlbüro Gränichen

Einladung zur Orientierungsversammlung am Donnerstag, 22. Oktober 2020, 19.30 Uhr, in der Mehrzweckhalle

Wappen Gemeinde Gränichen | Der Landanzeiger

Gemäss Kommunikationskonzept orientiert der Gemeinderat die Bevölkerung über bedeutende Projekte, welche von allgemeinem Interesse sind. In diesem Jahr erfolgt eine Information zu folgenden Themen

– Sanierung öffentliche Beleuchtung – Verpflichtungskredit
– ICT Schule. Anschaffung IT-Geräte und Ausbau Infrastruktur – Verpflichtungskredit
– Regionale Winternutzung für das Freibad Suhr-Buchs-Gränichen – Verpflichtungskredit

Wir freuen uns auf eine angeregte und offene Diskussion mit Ihnen. Die Veranstaltung findet unter den Bestimmungen der Covid-19-Schutzmassnahmen statt. Es besteht eine Schutzmaskenpflicht. Diese werden beim Eingang abgegeben. Die Teilnehmenden werden vor Ort instruiert und deshalb gebeten sich 10 Minuten vor Versammlungsbeginn einzufinden.

Gemeinderat Gränichen

Software-Update Gemeindeverwaltung

Wappen Gemeinde Safenwil | Der Landanzeiger

Infolge Software-Update bleibt die Gemeindeverwaltung Safenwil am Freitag, 16. Oktober 2020 geschlossen.

Gemeinderat und Verwaltungspersonal danken für Ihr Verständnis.

Der Gemeinderat