(Bild: zVg)

Foot­ball

Argovia Pirates haben ihren Coachingstaff für 2019

19. Dezem­ber 2018 | Sport

Beim Aar­gau­er Ame­ri­can Foot­ball Club ist alles bereit für die neue Sai­son. Die Coa­ching Posi­tio­nen konn­ten besetzt wer­den.

Bei den Seni­ors ist Roger Bäch­li nach wie vor der Head­coach. Als Grün­dungs­mit­glied steht er seit der Geburts­stun­de als Coach an der Sei­ten­li­nie und hat mass­geb­li­chen Anteil am Erfolg des noch jun­gen Clubs. Peter Put­zer geht als Defen­se Coor­di­na­tor in sei­ne zwei­te Sai­son mit den Pira­tes. Er hat vor kur­zem die Trai­ner A-Lizenz des Deut­schen Olym­pi­schen Sport­bun­des DOSB und des Ame­ri­can Foot­ball Ver­band Deutsch­land AFVD abge­schlos­sen. Damit ist er wohl einer der best­aus­ge­bil­de­ten Ame­ri­can Foot­ball Coa­ches der Schweiz. Prä­si­dent Vik­tor Gegeck­as: «Wir gra­tu­lie­ren Peter zur abge­schlos­se­nen Aus­bil­dung und sind ent­spre­chend froh, dass er auch wei­ter­hin bei den Pira­tes bleibt.»

Eine Ände­rung ergab sich auf der Posi­ti­on des Offen­se Coor­di­na­tors. Tobi­as Balz hat den Club nach drei Jah­ren ver­las­sen und wird durch Bri­an Petrus ersetzt. Tobi­as Balz war mass­geb­lich am Auf­stieg aus der NLC betei­ligt und hat gehol­fen, die Pira­tes sogleich in der NLB zu eta­blie­ren. Die Rän­ge 2 und 3 in den letz­ten bei­den NLB Sai­son tra­gen auch sei­ne Hand­schrift. Sein Nach­fol­ger, Bri­an Petrus, spiel­te sel­ber bei den Gla­dia­tors bei­der Basel und den Bern Grizz­lies auf diver­sen Posi­tio­nen. Nach sei­ner Spie­ler­kar­rie­re mach­te er sich in den letz­ten Jah­ren bei den Bern Grizz­lies als QB-/R-/RB-Coach einen Namen, führ­te die U16 in den Jah­ren 2016 und 2018 in den Final und konn­te mit der U19 in den Jah­ren 2017 und 2018 den Schwei­zer Mei­ster­ti­tel fei­ern.

Argo­via Pira­tes Coa­ching­s­taff 2019

Seni­ors
Roger Bäch­li: Head­coach
Peter Put­zer: Defen­se Coor­di­na­tor
Bri­an Petrus: Offen­se Coor­di­na­tor
Clau­dio Ferrari:Quarterback und Revei­ver Coach
Andre­as Lüthi: Run­ning­back Coach
Natha­na­el Bru­de­rer: Defen­se Assi­stant Coach
Dani­el Reichl: Assi­stant Coach

Bei den Pira­tes sind alle will­kom­men

Unse­re gesell­schaft­li­che Auf­ga­be, die wir uns mit der Ver­eins­grün­dung sel­ber auf­er­legt haben, neh­men wir sehr ernst. In unse­rem Ver­ein hat es für alle einen Platz – auch für sol­che, die in ande­ren Sport­ver­ei­nen aus­ge­grenzt wer­den. Ins­be­son­de­re die schwe­ren Jungs erhal­ten bei uns eine Chan­ce, eine wich­ti­ge Funk­ti­on in einem Team­sport aus­zu­üben.

Mit mitt­ler­wei­le 5 ver­schie­de­nen Mann­schaf­ten in den diver­sen Alters­klas­sen kön­nen Kin­der und Jugend­li­che bei uns bereits mit 9 Jah­ren anfan­gen, Ame­ri­can Foot­ball zu erler­nen. Die Jüng­sten spie­len Flag Foot­ball in den Alters­ka­te­go­ri­en U13 und U16. Beim Flag Foot­ball gibt es gemisch­te Mann­schaf­ten, es kön­nen also Kna­ben und Mäd­chen mit­ma­chen. Die­se Sport­art eig­net sich beson­ders gut für den Ein­stieg, da anstel­le des Tack­lings des Geg­ners, der Spiel­zug durch das Zie­hen des Flags («Bän­de­li», an einem Gurt um die Hüf­te getra­gen) been­det wird. Wer wei­ter­hin Flag Foot­ball spie­len will, kann mit 16 Jah­ren zu den Ultimate/U99 wech­seln und sich auch dort in der Schwei­zer Mei­ster­schaft mes­sen.

Wer mit 16 Jah­ren zu den Tack­le Mann­schaf­ten wech­seln will, kann dann in der U19 ein­stei­gen. Der gros­se Vor­teil dabei ist, dass der Spie­ler bereits sämt­li­che Basics beherrscht und eigent­lich «nur noch» das Tack­ling erler­nen muss. Durch die­se Junio­ren­aus­bil­dung erhof­fen wir uns, dass die jeweils höhe­re Alters­ka­te­go­rie immer von bereits aus­ge­bil­de­ten Spie­lern pro­fi­tie­ren kann – was schluss­end­lich die gesam­te Mann­schaft bis hin zu den Seni­ors ver­bes­sert.

Heut­zu­ta­ge liest man auch viel von War­te­li­sten bei Fuss­ball­clubs, vom Aus­schluss weni­ger talen­tier­ter oder über­ge­wich­ti­ger Spie­ler. Das soll nicht sein. Kin­dern muss die Mög­lich­keit auf Sport gege­ben sein – das ist nicht nur gut für deren Gesund­heit son­dern dabei erler­nen sie auch den Umgang in einer Gesell­schaft (im Ver­ein) sowie das Akzep­tie­ren von Hier­ar­chi­en. Momen­tan lau­fen gera­de die Pro­be­trai­nings für die Junio­ren-Mann­schaf­ten, wir freu­en uns auf neue Inter­es­sen­ten.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu unse­rem Ver­ein fin­den Sie auf unse­rer Home­page www.argovia-pirates.ch sowie auf den Soci­al Media-Sei­ten (face­book, Insta­gram, Twit­ter, Snap­Chat) Fol­gen Sie uns!

ZVG