Die Argo­via Pira­tes ent­eil­ten ihrem Geg­ner (Bild: zVg)

Ame­ri­can Foot­ball

Argovia Pirates zuhause weiterhin ungeschlagen

29. März 2018 | Sport

In den letz­ten zwei Jah­ren haben die Argo­via Pira­tes sämt­li­che Heim­spie­le gewon­nen. Die Serie hält wei­ter an. Mit einem unge­fähr­de­ten Sieg gegen Auf­stei­ger St. Gal­len Bears gelang ihnen der Sai­son­start vor­züg­lich.

Die Pira­ten blie­ben mit ihrem ersten Angriffs­spiel an der 21 Yard Linie der Bears stecken. Sie spiel­ten den 4th Down aus anstatt zu pun­ten. Doch der Ball­be­sitz kam gleich wie­der zu den Aar­gau­ern zurück. Aldo Kopp fing einen Pass im 3rd Down der St. Gal­ler ab (Inter­cep­ti­on). Die Pira­tes konn­ten so an der 5 Yard Linie der Bears angrei­fen und gleich den ersten Touch­down erzie­len. Die St. Gal­ler zeig­ten immer wie­der krea­ti­ve Spiel­zü­ge. So täusch­ten sie kurz vor dem Ende des ersten Vier­tels einen Fiel­dgoal­ver­such an und pass­ten dann doch. Meist führ­ten die­se täu­schen­den Ver­su­che nicht zu Raum­ge­winn.

Der drit­te Ball­be­sitz der Pira­tes führ­te bereits zum zwei­ten Touch­down im zwei­ten Vier­tel. Der PAT (Point after Touch­down) miss­lang. Die Aar­gau­er führ­ten mit 13:0. Die Bears kamen danach in ihrem Angriffs­spiel nicht zu einem 1st Down. Die Pira­tes kamen an der 40 Yard Linie der Bears in Ball­be­sitz. Run­ning­back Dani­el Stei­ner sorg­te zunächst für einen wei­te­ren 1st Down und kurz dar­auf mit einem wei­te­ren Lauf für den drit­ten Touch­down im vier­ten Angriffs­spiel. Zur Pau­se führ­ten die Pira­ten kom­for­ta­bel mit 19:0. Ab dem drit­ten Vier­tel zeig­ten sich die St. Gal­ler ver­bes­sert. Ein lan­ger Dri­ve brach­te sie schluss­end­lich auf 19:7 her­an. 

Die Pira­tes taten sich in ihren Angrif­fen schwe­rer als in der ersten Hälf­te.

Umso wich­ti­ger, dass die Defen­se hielt. Alex Kopp gelang eine Inter­cep­ti­on, er konn­te einen Pass der Bears unter­bin­den. Auch im letz­ten Vier­tel kam die Offen­se der Pira­tes zunächst nicht mehr an der Defen­se der Bears vor­bei, die sich auf das Angriffs­spiel der Aar­gau­er ange­passt hat­te. Eine wei­te­re Inter­cep­ti­on von Alex Kopp brach­te den Pira­tes den Ball an der 27 Yard Linie der Bears. Ein Pass spä­ter konn­ten die Pira­tes die Füh­rung auf 26:7 aus­bau­en. Der zwei­te Touch­down der St. Gal­ler kurz vor Schluss sorg­te für das 26:13 Schluss­re­sul­tat.

Am Oster­mon­tag geht es für die Pira­tes in Thun gegen die Tigers wei­ter. Das näch­ste Heim­spiel, gleich wie­der gegen Thun, fin­det am 28. April 2018 in Buchs AG statt.

U19 der Argo­via Pira­tes besie­gen St. Gal­len Bears

Die jun­gen Pira­ten blie­ben in der letz­ten Sai­son sieg- und chan­cen­los. Das auf die­se Sai­son hin umge­stell­te Spiel­sy­stem scheint bes­ser zu funk­tio­nie­ren. Nun gewan­nen sie gleich das erste Spiel der Sai­son gegen die St. Gal­len Bears klar und deut­lich 26:6.

ZVG