Und im Garten Eden traf man auf Adam und Eva (Bilder: Mar­tin Zürcher)

Turn­er­a­bend TV und DTV Schmiedrued

Auf dem Weg zurück zu Adam und Eva

11. März 2020 | News

Der TV und der DTV Schmiedrued hat­te für seine Turn­er­a­bende eine Zeitreise mit dem Titel «Ziitreis — mer gönd quer» organ­isiert. Am Sam­stag macht­en sich alle zum ersten Mal auf den Weg.

Auch zuoberst im Rued­er­tal nimmt man das Coro­n­avirus zwar ernst, aber man macht kein Dra­ma daraus. Zumin­d­est in der prall gefüll­ten Mehrzweck­halle war das Virus am Sam­stagabend eher ein neben­säch­lich­es The­ma. Viel mehr inter­essierte die Gäste, wohin sie die von den Turner­in­nen und Turn­ern organ­isierte Zeitreise hin­führt. Gab es die Wikinger wirk­lich und wäre es möglich, dass auch Win­netou bere­its geturnt hat? Nochmals Tanzen wie in den 70er-Jahren und den Tech­nikboom der 80er-Jahre mit­gestal­ten. Oder reisen wir zurück zu den ersten Stun­den der Men­schheit? Alle diese Fra­gen wur­den im weit­eren Ver­lauf des Abends gek­lärt. Da der Fan­tasie bekan­ntlich keine Gren­zen geset­zt sind, musste eine aus­rang­ierte Pol­ster­gruppe als Zeit­mas­chine hin­hal­ten.

Die Reise begin­nt
Erstaunlich wie weit herum die Schmiedrued­er Turn­er­a­bende bekan­nt sind. So waren die zwei Fre­undin­nen Rosi­na und Anja mit ihrem her­rlichen Bern­er­dialekt extra aus Schwarzen­burg ins Rued­er­tal gereist und wie sie sagten, haben sie sich schon im ersten Teil köstlich amüsiert. 

Auf der Bühne traf man unter anderem den von den Kitus gezeigten Char­lie Chap­lin an, die Stufen­bar­ren­truppe hat­ten sich die Fit­ness-Ikone Jane Fon­da zum The­ma gemacht und die Jugi-Knaben rud­erten als wackere Wikinger übers Meer. 
Die Män­ner­turn­er ihrer­seits trat­en als äusserst lebendi­ge Tutan­chamun-Mumien auf und zu guter Let­zt lan­de­ten alle im Garten Eden, wo die her­rlich lispel­nde Schlange Adam und Eva zum Tanzen auf­forderte. Das Ganze gibt es noch ein­mal zu erleben am kom­menden Woch­enende.

TIZ

Weitere Aufführungen

Fre­itag und Sam­stag, 13. und 14. März, jew­eils 20.15 Uhr, Abend­vorstel­lung Türöff­nung: 18.30 Uhr, Vorstel­lung: 20.15 Uhr. Fes­t­wirtschaft – Tombo­la – Kuchen­buf­fet. Am Sam­stag, 14. März zusät­zlich: Kaf­feestube – Bar – Tanz­musik mit Fäger Hampi.

Ruedus Primatus | Der Landanzeiger

Testos­teron­ge­laden zeigten sich Rue­dus Pri­ma­tus