Gut besucht: Blick von oben in die Aus­stel­lung der Kel­len­berger AG (Bilder: Kaspar Flü­ckiger)

Tag der offenen Tür im Bau­kom­pe­tenz-Zen­trum (bkz) Ober­ent­felden

Bau­kom­pe­tenz unter einem Dach

23. April 2018 | Publi­re­por­tage, Bau­re­por­tagen-Publi­re­por­tagen

Das Bau­kom­pe­tenz-Zen­trum öffnete am Samstag seine Türen. Die ver­schie­densten Firmen präsentierten sich dem zahl­rei­chen und inter­es­sierten Publikum an einem Rund­gang, der an einen Wett­be­werb geknüpft war. Eine Hüpfburg für die Kleinen und eine grosse Fest­wirt­schaft run­deten den gelun­genen Tag ab.

Dass unter dem Dach des Bau­kom­pe­tenz-Zen­trums tatsächlich auch viel Kom­pe­tenz steckt, zeigte sich am Tag der offenen Tür. Am Samstag strömten bei frühsommerlichen Tem­pe­ra­turen viele Inter­es­sierte an die Indus­trie­strasse 10. Auf einem Rund­gang erfuhren die Besu­cher so einiges über die acht betei­ligten Firmen. Start und Ziel des Rund­gangs war die Kel­len­berger AG.

Der Start erfolgte in der Aus­stel­lung mit Ein­rich­tungen und Möbel für Küche, Bad und Wohnräume. Der Rund­gang führte treppauf weiter zur Firma Seras­wiss Bau­ke­ramik und weiter hoch zur Filiale von Elektro Strub AG.

Bei jeder Firma galt es, eine Wett­be­werbs­frage zu beant­worten. Erster Preis ist ein Rei­se­gut­schein von Fr. 1500.– der Knecht Reisen, zweiter Preis ein Berg­ro­mantik-Wochen­ende auf dem Pilatus im Wert von rund 600 Franken. Weiter führte der Rund­gang zur itcnet AG, den Profis für Infor­matik, Tele­matik und Netz­werk. Die FF Partner AG wies auf ihren Vor­teil hin, dass Arich­tekt und Bau­leiter im glei­chen Betrieb tätig sind. Andreas Die­tiker zeigte, wes­halb viele Banken der­zeit auf Sicherheitstüren von TST Türautomatik setzen.

Im Erd­ge­schoss befindet sich die Bei­zerei und das Lackier­werk Di Natale. Gleich daneben ist die Schrei­nerei der Stif­tung Orte zum Leben, wo Men­schen mit Behin­de­rung unter fach­kun­diger Führung prak­ti­sche und schöne Dinge wie bei­spiels­weise den Swiss Kleiderbügel her­stellen. Den Abschluss des Rund­gangs bil­dete die Fest­wirt­schaft in der Schrei­nerei Kel­len­berger, wo man auch den Schrei­nern und Ler­nenden bei der Arbeit über die Schulter schauen konnte.

KF

Diese Firmen bilden das Bau­kom­pe­tenz­zen­trum

Kel­len­berger AG Schrei­nerei
Ein­rich­tungen und Möbel für Küche, Bad und Wohnräume
www.kellenbergerag.ch

Stif­tung Orte zum Leben
Schrei­nerei der Sozi­al­in­sti­tu­tion
www.ozl.ch

Seras­wiss Bau­ke­ramik AG
Wand- und Boden­platten
www.seraswiss.ch

Elektro Strub AG
Elektrofachgeschäft
www.elektrostrub.ch

itcnet AG
Infor­matik, Tele­matik, Netz­werk
www.itcnet.ch

FF Partner AG
Archi­tektur und Bau­lei­tung
www.ffpartner.ch

TST Türautomatik GmbH
Sicherheitstüren
www.ffpartner.ch»>www.ffpartner.ch

Bei­zerei + Lackier­werk Di Natale
Bei­zerei und Lackier­werk

Kon­takt

Baum­kom­pe­tenz-Zen­trum
Indus­trie­strasse 10
5036 Ober­ent­felden

www.baukompetenzzentrum.ch

Öff­nungs­zeiten:
Montag bis Don­nerstag:
08.00 bis 12.00 Uhr
13.30 bis 17.00 Uhr
Frei­tags jeweils bis 16.00 Uhr

Selbst­ver­ständ­lich stehen die Unter­nehmen auch aus­ser­halb der regu­lären Öff­nungs­zeiten gerne für Aus­künfte und Besich­ti­gungen der Aus­stel­lungs­räume zur Ver­fü­gung.

Salvatore Di Natale in seinem Beizerei und Lackierwerk | Der Landanzeiger

Sal­va­tore Di Natale in seinem Bei­zerei und Lackier­werk

Von links: Alexander Columberg, Hansjörg Läubli und Sascha Häfliger in der Schreinerei der Stiftung Orte zum Leben

Von links: Alex­ander Colum­berg, Hans­jörg Läubli und Sascha Häf­liger in der Schrei­nerei der Stif­tung Orte zum Leben

Markus Bir­cher (Mittte) der Inhaber der Elektro Strub AG und Steven Abbott beraten eine Kundin

Archi­tektur und Rea­li­sie­rung bietet das Team der FF Partner

Geschäfts­leiter Thomas Matter (2. von rechts) und sein Team der itcnet AG

Geschäfts­führer Alparslan Özarslan (rechts) und sein Vater Ayhan Özarslan von Seras­wiss Bau­ke­ramik

Pro­jekt­leiter Andreas Die­tiker von der TST Tür­au­to­matik GmbH

Die Kel­len­berger AG Schrei­nerei ist ein fami­liärer Betrieb, von links: Geschäfts­in­haber Max Kel­len­berger, seine Gattin Bet­tina Kel­len­berger, Tochter Jas­mine Kel­len­berger und Sohn Marc Kel­len­berger