Mar­co Rohn­er, Chef E-Bike Werk­statt und Berufs­bild­ner, auf Mei­js Motor­man (Bilder: zVg)

Bei elfar GmbH läufts rund!

17. Mai 2018 | Pub­lire­portage

Fahrrad-Mechaniker Mar­co Rohn­er gefällt die Arbeit bei der bestens einge­führten und auf Elek­tro­mo­bil­ität spezial­isierten elfar GmbH in Unter­ent­felden. Der Kon­takt zur Kund­schaft, die Tätigkeit als Aus­bild­ner, die Bere­it­stel­lung der Fahrzeuge sagen ihm zu.

Dank der grossen Pro­duk­tepalette ist der Fach­mann stets am Puls der Entwick­lung und meis­tert die elek­trischen und mech­a­nis­chen Her­aus­forderun­gen.

Angenehme Atmo­sphäre

«In unserem sech­sköp­fi­gen Team herrscht eine entspan­nte Atmo­sphäre. Man arbeit­et sich zu. Ich hab meine Beruf­swahl nie bereut, der Job ist abwech­slungsre­ich, Langeweile kommt keine auf», resümiert der 23-Jährige. «Seit drei Jahren und nach Absol­venz der ver­langten Weit­er­bil­dun­gen ver­ant­worte ich im Betrieb zudem die Betreu­ung der Lehrlinge. Das bere­it­et mir Freude. Wenn nötig unter­stütze ich die Ler­nen­den auch mal nach Arbeitss­chluss, zum Beispiel bei gewerbeschulis­chen Fra­gen. Für diese Zusatza­uf­gaben wende ich täglich rund zwei Stun­den auf, ein Engage­ment, das sich lohnt.» Azu­bi San­dro Flüh­ler bestätigt Rohn­ers Aus­sagen und ist dankbar, wenn er ihn bei auftre­tenden Prob­le­men kon­sul­tieren kann: «Mar­co beherrscht die Materie und gibt mir hil­fre­iche Tipps.»

Viel Entschei­dungs­frei­heit

Geschäftsin­hab­er Jonas Moser lässt seine Angestell­ten am All­t­ag par­tizip­ieren, etwas, das Rohn­er schätzt: «Die Beratun­gen am Tele­fon, Verkauf­s­ge­spräche mit den Kun­den, die Auf­bere­itung von Neu­fahrzeu­gen, die Arbeit an den diversen Velo- und Biketypen, die Erbringung der erforder­lichen Ser­viceleis­tun­gen – ja, das mag ich. An den Sam­sta­gen – wichtiger Tag in der Woche, denn da haben die Leute Zeit für Einkäufe – essen wir jew­eils gemein­sam in der Werk­statt. Das kit­tet zusam­men.» Sel­ber ist der Fahrrad­spezial­ist je nach Sai­son mit eigen­em Moun­tain-, City- oder Rennbike unter­wegs, besucht zudem regelmäs­sig den Fit­ness­raum. An den E-Bikes schätzt er, dass man unver­schwitzt zur Arbeit kommt und man den­noch sportlich tätig ist. Überdies sind sie, vor­ab auf kürzere Dis­tanzen, ein sin­nvoller Ersatz zum Ben­z­in­mo­tor.

Reich­haltiges Ange­bot

Der Blick in die Werk­statt, den Lager­raum und die Verkauf­shalle zeigt: elfar GmbH ist bre­it unter­wegs. Alle wesentlichen Marken sind im Ange­bot: VEO, Fly­er, Wheel­er, Canyon, Niho­la, Zero, Mei­js, E-Motion und wie sie alle heis­sen. E-Bikes, E-Scoot­ers, Elek­tro-Fahrzeuge – alles zu haben. Man kann sie probe­fahren und mieten, bei Kauf wer­den Mieten teil­weise oder sog­ar ganz angerech­net, Ser­viceleis­tun­gen wer­den zeit­nah und prompt aus­ge­führt. Pro­bieren Sie es aus!

HL

 Interessent auf Kyburz DX2

Inter­essent auf Kyburz DX2

Testpilot auf Electric Motion Sport Trial Elektromotorrad

Test­pi­lot auf Elec­tric Motion Sport Tri­al Elek­tro­mo­tor­rad

Kontakt

elfar GmbH – wir fahren elek­trisch
Feuer­wehrweg 1
5035 Unter­ent­felden

Tele­fon 062 723 91 48
www.elfar.ch
info@elfar.ch

Mo – Fr 9.00 – 11.30 und 13.30 – 18.30 Uhr
Sa  9.00 – 16.00 Uhr
Park­plätze vorhan­den

Jonas Moser, Geschäftsführer und El. Ing. FH, vor Twike to Fly und diversen E-Fahrzeugen | Der Landanzeiger

Jonas Moser, Geschäfts­führer und El. Ing. FH, vor Twike to Fly und diversen E-Fahrzeu­gen