Beschlüsse des Einwohnerrats

27. Juni 2018 | Amt­li­che Mit­tei­lun­gen

Der Ein­woh­ner­rat hat an sei­ner Sit­zung vom 21. Juni 2018 fol­gen­de Beschlüsse gefasst:

1. Das Bürgerrecht der Ein­woh­ner­ge­mein­de Buchs wird zuge­si­chert an:

1.1 Boe­riis, Andre­as Robert, geb. 1987, schwe­di­scher Staats­an­ge­hö­ri­ger

1.2 Bulut geb. Gündüz, Beri­van, geb. 1990, sowie die min­der­jäh­ri­ge Toch­ter Bulut, Solin Sibel, geb. 2016, bei­de türkische Staats­an­ge­hö­ri­ge

1.3 Mitro­vic, Vois­lav, geb. 2000, bos­nisch-her­ze­go­wi­ni­scher Staats­an­ge­hö­ri­ger

2.1 Kennt­nis­nah­me vom Rechen­schafts­be­richt des Gemein­de­rats für das Jahr 2017.

2.2 Geneh­mi­gung der Erfolgs­rech­nung, der Inve­sti­ti­ons­rech­nung sowie der Bilanz der Ein­woh­ner­ge­mein­de für das Jahr 2017.

2.3 Geneh­mi­gung von zwei Ver­pflich­tungs­kre­ditab­rech­nun­gen

– Sanie­rung und Erwei­te­rung Alters­zen­trum Suhr­hard

– Sanie­rung Wohn­haus und Feu­er­wehr­ge­bäu­de Fabrik­weg 17 gemäss Auf­stel­lung auf Sei­te 67 und 68 im Rechen­schafts­be­richt.

3. Geneh­mi­gung des Ver­pflich­tungs­kre­dits für die Erneue­rung der Bach­stras­se, die Sanie­rung der Kana­li­sa­ti­ons­lei­tun­gen und die Anpas­sun­gen an den Was­ser­lei­tun­gen von Fr. 1’787’247.–, inkl. Mehr­wert­steu­er (Kosten­stand April 2018), zula­sten der Inve­sti­ti­ons­rech­nung mit fol­gen­der Auf­tei­lung auf die Kon­ten:

6150.5010.21 Stras­se Fr. 1’526’500.– (Stras­se und Kno­ten)

7201.5030.14 Kana­li­sa­ti­on Fr. 254’500.– (Eigen­wirt­schafts­be­trieb)

7101.5030.18 Was­ser­ver­sor­gung Fr. 6’247.– (Eigen­wirt­schafts­be­trieb)

Der Kre­dit ver­än­dert sich um die index­be­ding­ten Mehr- oder Min­der­ko­sten auf­grund von even­tu­el­len Teue­run­gen.

4.1 Geneh­mi­gung des Regle­ments über die Aus­rich­tung von Bei­trä­gen an die fami­li­en- und schul­er­gän­zen­de Kin­der­be­treu­ung.

4.2 Ermäch­ti­gen des Gemein­de­rats, die Tabel­le mit den aus­zu­rich­ten­den Bei­trä­gen im Anhang 1 des Regle­ments an den vom Ein­woh­ner­rat gespro­che­nen Bud­get­be­trag anzu­pas­sen.

4.3 Geneh­mi­gung der Bud­ge­tie­rung von Fr. 195’000.– als Bei­trä­ge an die Kosten der fami­li­en- und schul­er­gän­zen­den Kin­der­be­treu­ung.

5. Über­wei­sung der Moti­on von Hei­di Nie­der­mann, CVP, betref­fend Dele­ga tion Einbürgerung an den Gemeinderat/Änderung Gemein­de­ord­nung.

6 Über­wei­sung des Postu­lats von Joel Blunier, EVP, betref­fend Pilot­pro­jekt Arbeit für Sozi­al­hil­fe.

7. Über­wei­sung des Postu­lats von Reto Fischer, Par­tei­los, betref­fend Betei­li­gung Zukunfts­raum Aar­au.

Die Beschlüsse Zif­fer 1 sind endgültig. Ein Refe­ren­dum ist aus­ge­schlos­sen. Die Beschlüsse Zif­fern 2 bis 4 unter­ste­hen dem fakul­ta­ti­ven Refe­ren­dum gemäss § 5 der Gemein­de­ord­nung. Sie sind der Urnen­ab­stim­mung zu unter­stel­len, wenn es min­de­stens der zehn­te Teil der Stimm­be­rech­tig­ten der Gemein­de in einem Refe­ren­dums­be­geh­ren innert 30 Tagen, von der Bekannt­ma­chung an gerech­net, beim Prä­si­den­ten des Ein­woh­ner­rats ver­langt. Bei der Gemein­de­kanz­lei kann eine Unter­schrif­ten­li­ste unent­gelt­lich bezo­gen und vor Beginn der Unter­schrif­ten­samm­lung zur Prüfung des Wort­lauts des Begeh­rens ein­ge­reicht wer­den. Ablauf der Refe­ren­dums­frist: 30. Juli 2018.

Die Beschlüsse Zif­fern 5 bis 7 sind for­mel­ler Natur. Sie unter­ste­hen weder dem obli­ga­to­ri­schen noch dem fakul­ta­ti­ven Refe­ren­dum.

5033 Buchs, 26. Juni 2018 Der Gemein­de­rat