Geniessen die Aus­sicht auf Aarau: vl. Corinne Gubler, Robert Hahn (Reut­lingen), Werner Schib, Adrian
Bolzern, Elke Gruner und Margit Fausel (Reut­lingen), Silvio Müller, Sabine Wied­mann (
Bild: Ste­fano Loren­zelli)

Besuch der Städ­te­freunde aus Reut­lingen

13. Juni 2018 | aarau info

Unter der Lei­tung von Bür­ger­meister Robert Hahn war eine Dreier­de­le­ga­tion aus der Part­ner­stadt Reut­lingen für ein Arbeits­treffen in Aarau zu Besuch.

Der Auf­takt des Besuchs bil­dete die gemein­same Arbeits­sit­zung in der schmu­cken Zur­linden Villa, Sitz des Schwei­ze­ri­schen Turn­ver­bandes, an der Bahn­hofstrasse. Werner Schib, Vize-Stadt­prä­si­dent und Vor­steher der Kom­mis­sion «Städ­te­ver­bin­dung Aarau-Reut­lingen» begrüsste die Gäste zur Arbeits­sit­zung in Aarau. Im Vor­der­grund standen die Themen des Schüler- und Musik­aus­tauschs und wei­tere mög­liche Part­ner­pro­jekte im Bereich Kultur.

Im Anschluss an die zwei­stün­dige Sit­zung ermög­lichte Pfarrer Adrian Bolzern der Gruppe den Zugang auf den Kirch­turm der Katho­li­schen Kirche Peter und Paul. Es konnte die ein­ma­lige Aus­sicht auf Aarau und die Umge­bung genossen werden.

Das gemein­same Abend­essen in der Alt­stadt run­dete den ersten Tag des Part­ner­be­suchs ab.

Als beson­ders wert­voll erach­teten die Reut­linger Gäste den Besuch der Alten Kan­tons­schule am Vor­mittag des zweiten Tages ihres Besuchs. Obwohl der Lehrer- und Schü­ler­aus­tausch unter den Schulen der beiden Städte bereits gut funk­tio­niert, gibt es immer wieder Gele­gen­heiten sich über Neues aus­zu­tau­schen. Nach einem feinen Imbiss in der Mensa der Alten Kanti machten sich die Reut­linger Gäste, nach einem inten­siven und span­nenden Auf­ent­halt in Aarau, auf dem Heimweg. Das nächste Arbeits­treffen findet im Mai 2019 in Reut­lingen statt.