(Bild: zVg)

Daniel Lüscher ist neuer Präsident der KEBA

7. Novem­ber 2019 | aarau info

Vor gut zwei Wochen wählte die Betrieb­s­ge­sellschaft der Aarauer Kun­steis­bahn Daniel Lüsch­er zum neuen KEBA-Präsi­den­ten. Er war als Jugendlich­er sel­ber begeis­tert­er Hock­ey-Spiel­er und stand für den dama­li­gen SC Aarau und für die Olt­ner Elite-junioren (NLA) auf dem Eis.

aarau info stellt dem neuen KEBA-Präsi­den­ten fünf Fra­gen:

Daniel Lüsch­er, welch­es ist die grösste Her­aus­forderung, mit welch­er Sie sich als Präsi­dent der KEBA als Erstes auseinan­der­set­zen dürfen/müssen?

Für die KEBA ist es aus mein­er Sicht das wichtig­ste Ziel, dass wir die defin­i­tive Betrieb­s­be­wil­li­gung mit den Betrieb­szeit­en wie vor der Ren­o­va­tion erhal­ten. Dabei gilt es für mich in erster Lin­ie, die Kom­plex­ität der aktuellen Sit­u­a­tion zu erfassen, die involvierten Parteien ken­nen­zuler­nen, dabei ihre vielschichti­gen Anliegen (Inter­essen) zu ver­ste­hen und diese richtig zu deuten.

Wie gross ist Ihr Respekt für dieses Amt mit all den Anliegen und Forderun­gen, welche die KEBA momen­tan beschäfti­gen?

Die KEBA ist eine Stätte für viele Sportarten im Brüg­glifeld, welch­es aber auch ein Wohn­quarti­er ist. Ich habe sehr grossen Respekt vor den Anliegen der Anwohn­er aber auch vor den Inter­essen der Besuch­er, welche ihren Aufen­thalt bei uns mit Freude und nicht mit Frust verbinden sollen.

Sie waren früher begeis­tert­er Hock­ey-Spiel­er. Wie sehr hat die Freude an diesem Sport beige­tra­gen, das neue Amt zu übernehmen?

Das Virus Eishock­ey bleibt, wenn man es ein­mal einge­fan­gen hat, ein Leben lang im Blut. So war es nicht schwierig, mich über diese Brücke für die Anliegen der KEBA zu begeis­tern. Zudem hil­ft mir die Verbindung zum Stan­dort­mar­ket­ing mit Sicher­heit, etwas Zusät­zlich­es zur Förderung der Pop­u­lar­ität aller Sportarten beizu­tra­gen, welche auf der KEBA möglich sind.

In diesem Sinn haben mich gle­ich mehrere Fak­toren ermuntert, das Amt zu übernehmen.

Kön­nten Sie es sich als Präsi­dent der KEBA vorstellen, sel­ber wieder ein­mal eine Kufe aufs Eis zu set­zen oder sog­ar an einem Plausch-Spiel mitzuwirken?

Dieser Ver­suchung musste ich schon beim ersten Besuch in der Eishalle wider­ste­hen. Ich habe seit über 20 Jahren nie mehr auf den Kufen ges­tanden, aber das wird mit Sicher­heit dem­nächst wieder passieren. Ob es dann bis zu einem Plausch-Spiel reichen wird – vom Kopf her sich­er, aber ob es die kör­per­liche Fit­ness zulässt, das wird sich zeigen.

Viele Aarauerin­nen und Aarauer verbinden Jugend-Erin­nerun­gen (Pär­li-Fangis) mit der KEBA. Kön­nten Sie sich einen Anlass vorstellen, welch­er diese Ziel­gruppe wieder anspricht? Zum Beispiel eine Eis­dis­co?

Von mir aus sofort, aber wir ste­hen derzeit unter strenger Beobach­tung bezüglich Lärme­mis­sio­nen. Unter dem Regime der pro­vi­sorischen Betrieb­s­be­wil­li­gung haben wir deshalb ver­schärfte Aufla­gen einzuhal­ten. Selb­st die Eis­stock­spiel­er kön­nen unsere Anlage auf­grund des aktuell beste­hen­den Ver­botes der Aussen­feld­benützung nicht nutzen. Vielle­icht ergibt sich ja aber mit dem defin­i­tiv­en Bauge­such­sentscheid eine dies­bezügliche Lockerung und dann sind wir wieder die «alte KEBA», wo Freude im Vorder­grund ste­hen darf.

aarau info

Spass und Spiel auf der KEBA

Am Mor­gen ist die Anlage von Mon­tag bis Fre­itag auss­chliesslich für Schulen reserviert. Die Zeit­en für das freie Eis­laufen und weit­ere Infor­ma­tio­nen kann man unser­er Home­page www.keba.ch ent­nehmen.
Das KEBA-Restau­rant ist von Mon­tag bis Fre­itag ab 12 Uhr und am Sam­stag und Son­ntag ab 09.30 Uhr auch für Spaziergänger geöffnet.

Spannung auf der KEBA mit den Argovia Stars
Samstag, 16. November 2019, 17.20 Uhr Argovia Stars : EHC Wil
Samstag, 23. November 2019, 17.20 Uhr Argovia Stars : EHC Wetzikon
Dienstag. 26. November 2019, 20.00 Uhr Argovia Stars : EHC Burgdorf
HOPP Argovia Stars!