Viel Inter­esse für die grosse Anlage des EMCA im Clublokal an der Gen­er­al-Guisan-Strasse 44 (Bild: Kas­par Flück­iger)

Tag der offe­nen Tür beim Eisen­bahn-Mod­ell­bau-Club Aarau

Das Modelleisenbahn-Paradies

27. Feb­ru­ar 2020 | News

Die bei­den Tage der offe­nen Türen im Clublokal des Eisen­bahn-Mod­ell­bau-Club Aarau waren sehr gut besucht. Gross und Klein bestaunten den Bau­fortschritt der Anlage.

Seit gut vier Jahren ist der Eisen­bahn-Mod­ell­bau-Club Aarau (EMCA) daran, von Grund auf eine neue Anlage zu bauen. Am Sam­stag und Son­ntag kamen viele Neugierige ins Club­haus im Gold­ern­quarti­er, um zu sehen, was die Mit­glieder des EMCA mit viel Herzblut und Liebe fürs Detail gebaut haben. Die Anlage kann sich sehen lassen. Sechs Züge gle­ichzeit­ig sind auf der grossen Haup­tan­lage unter­wegs. Der EMCA ist am Auf­bau ein­er H0m- und H0-Anlage und wer­den diese dig­i­tal mit Gle­ich­strom betreiben.

«Wir hof­fen, dass wir die Mod­elleisen­bahn-Fans mit unser­er Arbeit begeis­tern kön­nen und hof­fen auf neue Mit­glieder», sagt EMCA-Präsi­dent Ange­lo Chic­chi­ni. Denn die Anlage ist noch längst nicht fer­tig. Aktuell plant man eine Erweiterung per kost­spieli­gen Kern­bohrun­gen in den drit­ten Raum des Clubs.
Eine Kinder­an­lage, eine Fes­t­wirtschaft – das «Bahn­hof­buf­fet» – und eine Börse mit Mod­elleisen­bahn-Zube­hör run­de­ten den gelun­genen Tag der offe­nen Tür ab.

KF