Jugend­ar­bei­ter Chri­stoph Roh­rer (Bild:Sarah Künz­li)

Der gan­ze April wird dazu genutzt den Jugend­treff umzu­ge­stal­ten

Das Wenk bekommt ein neues Kleid

18. April 2018 | News

Was sind eure Wün­sche und Ide­en für Aar­au? Das wur­den die Aar­au­er Schü­le­rin­nen und Schü­ler von der Jugend­ar­beit gefragt. Nun ist es Zeit umzu­set­zen, was die Jugend­li­chen vor­ge­schla­gen haben. Begon­nen wird mit der Reno­va­ti­on des Jugend­treffs Wenk.

«So ein altes Gebäu­de ist zwar einer­seits cool, weil es uns Frei­heit bie­tet, ande­rer­seits hat es halt auch eine Wir­kung gegen aus­sen», sagt Jugend­ar­bei­ter Chri­stoph Roh­rer. Schön sieht das Wenk wirk­lich nicht aus. Das haben auch die Jugend­li­chen bemän­gelt.

Also grei­fen die Jugend­ar­bei­ter zusam­men mit den Jugend­li­chen zum Pin­sel. Fleis­sig wird gestri­chen, neu­ge­stal­tet und ent­rüm­pelt. Denn das Wenk soll ein neu­es Kleid bekom­men.

Die Far­ben oran­ge und hell­blau sol­len dem Wenk eine neue Wir­kung ver­lei­hen, zudem wird das Schau­fen­ster als Blick­fang neu gestal­tet und die Gar­ten­lounge auf­ge­wer­tet. «Wir hof­fen damit, auch neue, jün­ge­re Jugend­li­che für das Wenk zu begei­stern.

Sie sol­len die Mög­lich­keit haben, den Jugend­treff nach ihren Wün­schen mit­zu­ge­stal­ten, so dass sie sich damit iden­ti­fi­zie­ren kön­nen», sagt Chri­stoph Roh­rer. Je nach­dem wie schnell die Arbei­ten an der Aus­sen­fas­sa­de vor­an­ge­hen, wird
die Bau­stel­le nach drin­nen ver­scho­ben. Denn auch für die Räum­lich­kei­ten selbst haben die Jugend­li­chen vie­le Ide­en.

Tag der offe­nen Tür

Den gan­zen April bleibt das Wenk für den Umbau geschlos­sen. Alle Jugend­li­che sind aber wei­ter­hin von Mon­tag bis Frei­tag von 14 bis 17 Uhr herz­lich will­kom­men, um beim Umbau mit­zu­hel­fen. Wie der Jugend­treff am Ende aus­se­hen wird, dass kann man am 4. Mai sehen. Denn dann öff­net das Wenk von 18 bis 22 Uhr sei­ne Türen und steht allen Inter­es­sier­ten offen.

SAH