Das altehrwürdi­ge Gasthaus zum Bären in Holziken an der Haupt­strasse hat seinen Charme trotz zahlre­ichen Ren­o­va­tio­nen, Erweiterun­gen und Umbaut­en erhal­ten kön­nen (Bilder: zVg)

Gasthaus zum Bären Holziken: Irene Müller-Lus­ten­berg­er und Wern­er Nuss­baum feiern Wirte-Jubiläum

Der Bären – das Lokal für Geniesser

16. August 2019 | Pub­lire­portage

Irene Müller-Lus­ten­berg­er und Wern­er Nuss­baum wirten am 21. August seit 20 Jahren. Zuerst im Rössli in Knutwil (LU) und vier Jahre später im Bären in Holziken.

Feier zum Jubiläum

Das 20-Jahr-Wirte­ju­biläum feiern Irene Müller-Lus­ten­berg­er und Wern­er Nuss­baum am Mittwoch, 21. August. Um 20.00 Uhr tritt die Plauschmusik «Öpfubätz­gi» auf.

Im Früh­ling 1999 klin­gelte  Markus Gal­lik­er, der Besitzer des Restau­rant Rössli in Knutwil (LU) an der Türe von Irene Müller-Lus­ten­berg­er und Wern­er Nuss­baum.  In sein­er Tasche hat­te er ein Ange­bot für die Über­nahme seines Restau­rant. «Wir hat­ten über­haupt nicht mit einem solchen Ange­bot gerech­net», geste­hen die bei­den, «hat­ten wir doch zu diesem Zeit­punkt keine Ahnung von der Gas­tronomie und wir bei­de waren in guten beru­flichen Anstel­lun­gen.» Irene Müller-Lus­ten­berg­er war als Abteilungslei­t­erin im Spi­tal und Wern­er Nuss­baum als Met­zger tätig.

«Der Bären, das wäre ein Lokal für Euch!»
Da Wern­er Nuss­baum aber im Jahr zuvor die Wirteschule absolviert hat­te, kamen sie trotz­dem ins Grü­beln. Nach rei­flich­er Über­legung sagten sie zu und feierten am 21. August 1999 mit vie­len Gästen Eröff­nung und «Antrin­kete». Als dann der All­t­ag einkehrte, merk­ten sie schnell, dass es schwierig war, viele Gäste nach Knutwil zu lock­en. Dann kam der ehe­ma­lige Chef von Wern­er Nuss­baum ins Spiel. Hans Kreien­bühl von der gle­ich­nami­gen Met­zgerei in Vordemwald bohrte jedes­mal, wenn er Fleisch ins Rössli lieferte: «Der Bären in Holziken, dass wäre ein Lokal für euch!» Das Gasthaus stand zum Verkauf. Kreien­bühl liess nicht lock­er und drängte so lange, bis die bei­den bere­it waren, den Bären in Augen­schein zu nehmen. Martha und Wern­er Ulmann, die dama­li­gen Besitzer, warteten bere­its vor der Türe und zeigten ihnen den Betrieb. «Es hat­te uns sofort gepackt», geste­hen die bei­den, «wir waren begeis­tert und überzeugt vom ländlichen Gasthaus; doch wie weit­er?»

Das Wirtepaar Irene Müller-Lustenberger und Werner Nussbaum | Der Landanzeiger

Das Wirtepaar Irene Müller-Lus­ten­berg­er und Wern­er Nuss­baum

Nach rei­flich­er Über­legung kamen sie zum Schluss, dass ein eigen­er Betrieb viel mehr Möglichkeit­en bietet als ein Pacht­be­trieb. So entschlossen sie sich, vor­erst bei­de Betriebe zu führen. 
Am 3. April 2003 kam die Eröff­nung und «Antrikete» im Gasthaus zum Bären Holziken. Martha und Wern­er Ulmann hat­ten dem Bären zuvor 21 Jahre geführt und das Haus war sehr gut im Schuss. «So war es für uns leicht, den Betrieb naht­los weit­erzuführen. An der Eröff­nung platzte der Bären fast aus allen Näht­en, aus nah und fern kamen die Gäste angeschwärmt, es war eine wahre Freude und die Ulmanns waren sichtlich stolz und erle­ichtert, dass ihr Bären in ihrem Sinne weit­erge­führt wurde», erzählt das heutige Wirtepaar. Schon bald merk­ten sie, dass der Bären ihren ganzen Ein­satz brauchte.
«Es war ein schw­er­er Entscheid, das Rössli in Kun­twil aufzugeben, wir gin­gen mit einem lachen­den und weinen­den Auge weg». Ihr Entscheid, sich voll und ganz dem Bären Holziken zu wid­men, kristal­isierte sich als richtig her­aus. Ihr Dank gebührt den Vorgängern: «Ein dick­es Dankeschön an Martha und Wern­er Ulmann, die uns immer wieder besucht­en und uns in unserem Tun unter­stützten.»

Mod­ernisiert, ren­oviert und erweit­ert
Nach und nach wurde in die Infra­struk­tur investiert: Ein­gangs­bere­ich, Gast­stube, Ter­rasse, Speis­esaal, mod­erne Toi­let­ten, eine neue, helle und geräu­mige Küche, Lager­räume und ein neuer Speis­esaal waren das Ergeb­nis. «Nun sind es 20 Jahre, seit wir uns entschlossen haben zu wirten. Am Anfang waren wir ein Team von fünf Per­so­n­en, heute sind es gegen 20 Mitar­beit­er», erzählen die Jubi­lare, «wir bilden Lehrlinge aus und haben unsere Köchin unter­stützt auf ihrer Weit­er­bil­dung zum Chefkoch mit eid­genös­sis­chem Fachausweis.
Ohne unsere tollen Mitar­beit­er wäre alles nicht möglich. Wir danken ihnen für ihren Ein­satz. Zum Schluss ein her­zlich­es Dankeschön unseren treuen Gästen, die immer wieder zu uns in den Bären Holziken kom­men!»

PR

Kontakt

Gasthaus zum Bären
Irene Müller-Lus­ten­berg­er
Wern­er Nuss­baum
Haupt­strasse 2
5043 Holziken

Tele­fon 062 721 04 04
www.baeren-holziken.ch