Marco Schneuwly im Brüggli­feld (Bild: FCA)

Fuss­ball

Der «Knipser» ist da: Marco Schneuwly zum FCA

4. Juli 2018 | Sport 2

Der FC Aarau ver­stärkt seine Offen­sive mit Marco Schneuwly. Der 33-jäh­rige Angreifer unter­zeich­nete heute Morgen einen 2-Jahres-Ver­trag.

In der letzten Saison stand Schneuwly beim FC Sion unter Ver­trag, nachdem er zuvor auch schon für den BSC Young Boys, den FC Thun und den FC Luzern in der Super League aktiv war. Dabei zählte er regel­mässig zu den treff­si­chersten Angrei­fern in der höchsten Schweizer Liga – in 333 Par­tien erzielte er 103 Tore. Zudem lie­ferte er 44 Assists. Auch im Schweizer Cup (mit 33 Tref­fern in 39 Spielen) und in den euro­päi­schen Wett­be­werben (11 Treffer) stellte er seine Tor­ge­fähr­lich­keit regel­mässig unter Beweis.

Begonnen hatte er seine Kar­riere einst bei den Junioren vom FC Wün­newil, bevor er zum FC Fri­bourg und später zum BSC Young Boys wech­selte. Im Mai 2002 zählte er – wie auch FCA-Sport­chef Sandro Burki – zur Schweizer U17-Aus­wahl, welche sich in Däne­mark zum Euro­pa­meister krönte.

Bei YB steu­erte er in der U21-Aus­wahl in der nach­fol­genden Saison ins­ge­samt 20 Tore zum Auf­stieg in die 1. Liga bei. Am 7. November 2004 (1:2 gegen Basel) kam Schneuwly schliess­lich zu seinem Debüt in der Super League.

Es folgten Leih­wechsel zum FC Sion bzw. zum SC Kriens in die Chal­lenge League, ehe er in der Saison 2008/​09 mit 15 YB-Tor­be­tei­li­gungen auch in der höchsten Spiel­klasse erst­mals auf sich auf­merksam machte.

Beim FC Aarau unter­zeich­nete Marco Schneuwly einen Ver­trag bis zum 30. Juni 2020.

FCA