Michel Schau­en­berg, Prä­si­dent FC Aar­au Frau­en (links), Charles Grüt­ter, Trai­ner erste Mann­schaft FC Aar­au Frau­en (mit­te), Andre­as Zür­cher, Sport­ko­or­di­na­tor FC Aar­au Frau­en (rechts) (Bild: zVg)

Fuss­ball

Die FC Aarau Frauen sind bereit für die neue Saison

8. August 2018 | Sport

«Wir wol­len in der Königs­klas­se spie­len und die beste Adres­se im Schwei­zer Frau­en­fuss­ball sein. An die­ser Visi­on hat sich seit der Grün­dung des Ver­ei­nes nichts geän­dert.»

«Wir wol­len, dass jun­ge Mäd­chen und Frau­en, die sich für den Lei­stungs­fuss­ball ent­schie­den haben, beim FC Aar­au Frau­en das beste Umfeld und idea­le Vor­aus­set­zun­gen bekom­men, um die­sen Traum zu ver­wirk­li­chen», sagt Michel Schau­en­berg, Prä­si­dent der FC Aar­au Frau­en. «Uns ging es immer um den Nach­wuchs und um den Schwei­zer Frau­en­fuss­ball. Mit der kla­ren Stra­te­gie unse­ren eige­nen Nach­wuchs zu för­dern, und so sel­ber die Spie­le­rin­nen für die erste Mann­schaft her­an­zu­zie­hen, um dann mit die­ser Mann­schaft in der Königs­klas­se zu spie­len.»

Bereits in der letz­ten Sai­son zeig­te nicht nur das gute Abschnei­den der U17 und U19 in der Mei­ster­schaft wie erfolg­reich die­se eige­ne Nach­wuchs­för­de­rung ist. Nein, vie­le U19-Spie­le­rin­nen konn­ten auch bereits Ein­sät­ze in der ersten Mann­schaft lei­sten und Natio­nal­li­ga A-Luft schnup­pern.

«In einem jun­gen Ver­ein drei Mann­schaf­ten zu füh­ren und för­dern, war und ist nicht immer ein­fach. Doch bei den FC Aar­au Frau­en sind wir über­zeugt, dass dies der rich­ti­ge Weg ist. Des­halb kommt auch auf die Sai­son 18/19 noch eine U15-Mann­schaft dazu. So kön­nen wir noch frü­her die Talen­te erken­nen und för­dern», sagt Andre­as Zür­cher, neu Sport­ko­or­di­na­tor der FC Aar­au Frau­en.

Als Sport­ko­or­di­na­tor ist Andre­as Zür­cher für alle vier Mann­schaf­ten ver­ant­wort­lich. Zusam­men mit den Trai­nern der vier Mann­schaf­ten wird er die Nach­wuchs­stra­te­gie umset­zen.

Die erste Mann­schaft ist ab der neu­en Sai­son in den Hän­den von Charles «Char­ly» Grüt­ter. «Mit Char­ly Grüt­ter haben wir einen erfah­re­nen Trai­ner gefun­den. Er trai­nier­te vor­her bereits die U21 Her­ren des Team Aar­gau und ist der Assi­stenz­trai­ner der U16-Frau­en­na­tio­nal­mann­schaft. An Char­ly Grüt­ters Sei­te ist Assi­stenz­trai­ne­rin Tan­ja Herr­mann, ehe­ma­li­ge Trai­ne­rin bei den FC Zürich Frau­en U17. Mit die­sem Trai­ner­team wol­len wir mit der ersten Mann­schaft wie­der vor­ne mit­spie­len und den Wie­der­auf­stieg in die Natio­nal­li­ga A schaf­fen», kom­men­tiert Sport­ko­or­di­na­tor Andre­as Zür­cher die Ver­pflich­tung von Charles Grüt­ter und Tan­ja Herr­mann.

«Wir sind für die neue Sai­son gut auf­ge­stellt. Das erste Test­spiel gegen den SC Deren­din­gen konn­te mit 1:2 aus­wärts gewon­nen wer­den. Es sind drei wei­te­re Test­spie­le geplant, bevor die erste Mann­schaft dann am 12. August mit dem Cup­spiel gegen FFC Süd­ost Zürich in die neue Sai­son star­tet.»

FCA