Als Aar­gau­er Mei­ste­rin pro­fi­tiert Tan­ja Sie­grist von einer Wild Card für die FROMM Swiss Juni­or Tro­phy (Bil­der: zVg)

Ten­nis

Die Nachwuchscracks machen Halt in Oberentfelden

12. Juli 2018 | Sport

Vom 28. Juli bis 5. August fin­det in Ober­ent­fel­den die zwölf­te Aus­ga­be der FROMM Swiss Juni­or Tro­phy statt. Das gröss­te Junio­ren­tur­nier Euro­pas wird auch in die­sem Jahr wie­der eini­ge viel­ver­spre­chen­de Ten­ni­sta­len­te aus der gan­zen Welt anlocken.

Noch ist nicht klar, wel­che Nach­wuchs­ta­len­te dabei sein wer­den, da die Anmel­de­frist noch läuft. Aber bereits jetzt darf man davon aus­ge­hen, dass das Spiel­ni­veau auch in die­sem Jahr sehr hoch sein wird – ins­be­son­de­re in der Königs­ka­te­go­rie U18.

Dafür gibt es ver­schie­de­ne Grün­de: Die U18-Kate­go­rie der FROMM Swiss Juni­or Tro­phy wird als Grad-2-Tur­nier aus­ge­tra­gen. Das heisst, es gibt vie­le Punk­te zu gewin­nen für die Junio­ren­welt­rang­li­ste. Und die wer­den in den kom­men­den Mona­ten noch zusätz­lich an Bedeu­tung gewin­nen. Auf der Tran­si­ti­on Tour, die ab 2019 lan­ciert wird und die ins­be­son­de­re den jün­ge­ren Spie­lern den Ein­stieg in den Pro­fi­zir­kus erleich­tern soll, sind jeweils in jedem Tur­nier bis zu fünf Start­plät­ze im Haupt­feld für Junio­rin­nen und Junio­ren reser­viert, die in den Top 100 der Junio­ren­welt­rang­li­ste ste­hen. Daher sind Junio­ren­tur­nie­re, bei denen es vie­le Welt­rang­li­sten­punk­te zu gewin­nen gibt, noch begehr­ter.

Tri­bü­ne mit Son­nen­dach

Zudem hat sich das Tur­nier, das zum zwei­ten Mal von FROMM Packa­ging Systems als Haupt­spon­sor unter­stützt wird, über die Jah­re einen sehr guten Ruf erar­bei­tet. Vor allem die ein­wand­freie Orga­ni­sa­ti­on und die gross­zü­gi­ge Infra­struk­tur wer­den sowohl von den Spie­lern, als auch den Betreu­ern geschätzt. Dazu zählt vor allem auch die Tri­bü­ne auf dem Cen­ter Court. «Wir wer­den wie­der eine Tri­bü­ne mit Son­nen­dach auf­bau­en. Das hat sich bewährt im letz­ten Jahr und wer­tet unser Tur­nier defi­ni­tiv auf», so Blat­ter, der sich noch immer ger­ne an die letzt­jäh­ri­ge Aus­ga­be des Tur­niers erin­nert, wo das spek­ta­ku­lä­re Fina­le zwi­schen Jakub Paul und Geor­ge Loff­ha­gen den Schluss­punkt setz­te.

Chan­ce für Aar­gau­er Talen­te

«Ich bin über­zeugt, dass wir auch in die­sem Jahr wie­der so packen­de und hoch­klas­si­ge Matches sehen wer­den. Und natür­lich hof­fe ich, dass sich auch der eine oder ande­re Spie­ler aus dem Aar­gau die Chan­ce nutzt und an sei­nem Heim­tur­nier ein Aus­ru­fe­zei­chen set­zen kann», blickt Blat­ter vor­aus. Dies­mal wer­den gleich meh­re­re Aar­gau­er Talen­te die Chan­ce bekom­men, sich mit der inter­na­tio­na­len Kon­kur­renz zu mes­sen. Dies weil die amtie­ren­den Aar­gau­er Junio­ren­mei­ster in den Kate­go­ri­en U14 und U16 für ihren Titel­ge­winn je mit einer Wild Card für das Haupt­feld der FROMM Swiss Juni­or Tro­phy belohnt wur­den. In der Kate­go­rie U18 gab es für die kan­to­na­len Mei­ster eine Wild Card für das Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nier. Von die­sen Wild Cards, die erst­mals an die Aar­gau­er Mei­ster ver­ge­ben wur­den, pro­fi­tie­ren Aimée Frey, Tan­ja Sie­grist, Salo­me Flu­ri, Jonas Schär, Denis Plüss und Are­nui Lüthi.

Es wer­den aber noch wei­te­re Aar­gau­er Nach­wuchs­ta­len­te am Start sein in Ober­ent­fel­den. Dazu zäh­len unter ande­rem auch Chel­sea Fon­ten­el (U14), die in die­sem Jahr bereits zwei inter­na­tio­na­le U14-Tur­nie­re gewin­nen konn­te, und der Frick­ta­ler Jérô­me Kym. Nach sei­nem Sieg in der Kate­go­rie U14 vor zwei Jah­ren wird sich der jun­ge Aar­gau­er dies­mal in der Königs­ka­te­go­rie U18 ver­su­chen.

ZVG

Hinweis

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur 12. FROMM Swiss Juni­or Tro­phy fin­den Sie auf www.swissjuniortrophy.ch

xxx | Der Landanzeiger

Lokal­ma­ta­dor Jonas Schär wird zum letz­ten Mal bei sei­nem Heim­tur­nier FROMM Swiss Juni­or Tro­phy auf­lau­fen