Heim­sieg für Deon Bow­man vom TC Teuf­en­thal (Bild: Fabio Bar­anzini)

Ten­nis

Die neuen Senioren-Meister sind gekürt

6. Sep­tem­ber 2018 | Sport

Am Sams­tag sind in Teuf­en­thal die Aar­gaui­schen Mei­ster­schaf­ten der Senio­ren zu Ende gegan­gen. Die Orga­ni­sa­to­ren zie­hen ein durch­wegs posi­ti­ves Fazit der 68. Auf­la­ge des Tur­niers im Wynen­tal.

Bis am Final­tag lief prak­tisch alles per­fekt für die Orga­ni­sa­to­ren der Aar­gaui­schen Senio­ren Mei­ster­schaf­ten. Dann aber woll­te das Wet­ter nicht mehr mit­spie­len. Und so muss­ten die mei­sten Final­spie­le in der Hal­le aus­ge­tra­gen oder zumin­dest in der Hal­le zu Ende gespielt wer­den. «Abge­se­hen davon war es aber auch in die­sem Jahr wie­der ein super Tur­nier. Alles hat super geklappt und wir haben sehr gutes Feed­back bekom­men von den Spie­lern. Das hat uns natür­lich sehr gefreut», so OK-Prä­si­den­tin Mari­on Gloor.

Auch sport­lich bot das Tur­nier eini­ges: In der Alters­klas­se 35+ wur­de Mar­ko Budic (N4, 130, TC Wet­tin­gen) sei­ner Favo­ri­ten­rol­le gerecht. Auf dem Weg ins End­spiel gab er in drei Par­ti­en ledig­lich acht Games ab. Im Kampf um den Titel duel­lier­te er sich mit dem an Num­mer zwei gesetz­ten Phil­ip­pe Ruch (R2, TC Teuf­en­thal). Der konn­te zumin­dest im zwei­ten Satz mit Budic mit­hal­ten, muss­te sich jedoch am Ende dem ehe­ma­li­gen Pro­fi­spie­ler mit 2:6, 4:6 geschla­gen geben. Budic ver­tei­digt damit sei­nen Titel aus dem Vor­jahr sou­ve­rän.

Vie­le Favo­ri­ten­sie­ge bei den Senio­ren

Auch in der Alters­klas­se 45+ gewann ein alter Bekann­ter: Deon Bow­man (R2, TC Teuf­en­thal) konn­te sei­nen Titel eben­falls erfolg­reich ver­tei­di­gen. Der amtie­ren­de Vize-Schwei­zer-Mei­ster in die­ser Kate­go­rie gab sich an den kan­to­na­len Mei­ster­schaf­ten kei­ne Blös­se und gewann das Tur­nier ohne Satz­ver­lust.

Bei den über 55-Jäh­ri­gen gewann mit Dani­el Mül­ler (R4, TC Teuf­en­thal) die Num­mer eins der Setz­li­ste. Mül­ler qua­li­fi­zier­te sich ohne Satz­ver­lust fürs End­spiel, wo er auf den unge­setz­ten Mar­tin Koth (R6, TC Wet­tin­gen) traf. In der Alters­klas­se der über 60-Jäh­ri­gen war Mar­tin Gloor (R3, TC Teuf­en­thal) eine Klas­se für sich und gewann das Tur­nier ohne Satz­ver­lust.

Zwei Über­ra­schungs­sie­ge­rin­nen

Bei den Frau­en 45+ gab es eine uner­war­te­te Sie­ge­rin. Gaby Bür­ge (R6, TC Teuf­en­thal) war die stärk­ste Spie­le­rin und gewann das Fina­le gegen Corin­ne Rufer (R5, TC Buchs) in drei Sät­zen. Eben­falls gewon­nen haben Fran­zis­ka Schor­no (R4, TC Buchs) bei den über 55-Jäh­ri­gen und Eli­sa­beth Gloor (R5, TC Teuf­en­thal) bei den über 60-Jäh­ri­gen.

FBA