Von den 2143 Genos­sen­schaf­ter kamen am Sams­tag deren 631 in die Sport­hal­le Schöft­land zur GV

Die Bank Leerau konn­te in der Sport­hal­le Schöft­land anläss­lich der 182. Gene­ral­ver­samm­lung posi­ti­ve Zah­len ver­kün­den

Die regionale Bank der vielen guten Seelen

7. März 2019 | News

Die Bank Leerau prä­sen­tier­te den 631 anwe­sen­den Genos­sen­schaf­tern an der Gene­ral­ver­samm­lung das beste Jah­res­ergb­nis sei­ner Geschich­te. Im Ver­wal­tungs­rat gibt es einen Wech­sel. Auf Hei­di Hun­zi­ker folgt die Juri­stin und Aar­au­er Stadt­rä­tin Suzan­ne Mar­clay-Merz. Für vie­le über­ra­schend hat Lot­ti Kyburz, lang­jäh­ri­ge Assi­sten­tin der Geschäfts­lei­tung und «gute See­le» der Bank, gekün­digt.

Das Wachs­tum der Bank Leerau wur­de schon beim Ein­tritt an die Gene­ral­ver­samm­lung sicht­bar: Am Sams­tag­nach­mit­tag ström­ten 631 (von 2143) Genos­sen­schaf­ter in die Sport­hal­le und boten ein impo­san­tes Bild. «Sovie­le waren es noch nie», fand eine Genos­sen­schaf­te­rin, die sogleich ihr Han­dy für ein Erin­ne­rungs­fo­to zück­te. Ste­fan Züs­li soll­te die­ses Wachs­tum spä­ter bestä­ti­gen. Der Vor­sit­zen­de der Geschäfts­lei­tung konn­te durch­wegs posit­ve Zah­len für das Jahr 2018 prä­sen­tie­ren. So flos­sen der Bank Leerau bei­spiels­wei­se 25 Mil­lio­nen Fran­ken an neu­en Spar­geldern zu. Ein Wachs­tum gab es auch bei neu­en Bau­kre­di­ten und Hyo­the­ken. Das freut die Genos­sen­schaf­ter, die bereits am Mon­tag in den Genuss der Divi­den­de kamen.

Für das lau­fen­de Jahr rech­net die Bank Leerau mit wei­ter sin­ken­den Zins­mar­gen und des­halb auch mit einem tie­fe­ren Ergeb­nis als 2018.

Neu­bau auf gutem Weg

Auch sonst konn­te Ste­fan Züs­li «good News» ver­mel­den: In den Neu­bau der Bank zieht ein Haus­arzt ein (der Land­an­zei­ger berich­te­te). «Das passt per­fekt zu der Geschich­te der Bank Leerau», freut er sich. Denn vor 180 Jah­ren wur­de die Bank vom Arzt Jakob Hun­zi­ker gegrün­det. Da schliesst sich ein Kreis.

Die GV war geprägt von zwei cha­ris­ma­ti­schen Män­nern: Nebst Ste­fan Züs­li stand Robert Vogel im Ram­pen­licht. Der Ver­wal­tungs­rats­prä­si­dent hielt eine Eröff­nungs­re­de, die einer prä­si­dia­len Rede «zur Lage der Nati­on» gleich­kam. Er spann den Bogen, den er mit vie­len Zita­ten spick­te, von Chi­na aus via Euro­pa ins Suh­ren­tal. Vogel beton­te, dass die Bank schon bei der Grün­dung das Cre­do hat­te: «Wohl­stand schaf­fen für die Men­schen im Suh­ren­tal».

Die guten See­len

Im Ver­wal­tungs­rat der Bank kommt es zu einem Wech­sel. Hei­di Hun­zi­ker aus Hirsch­thal, seit 2011 im Ver­wal­tungs­rat, gab nach zwei Amts­pe­ri­oden ihren Rück­tritt. Als ihre Nach­fol­ge­rin wur­de die Juri­stin und Aar­au­er Stadt­rä­tin Suzan­ne Mar­clay-Merz gewählt.

Emo­tio­nal wur­de es bei der Ver­ab­schie­dung von Lot­ti Kyburz. Nach 28 Jah­ren ver­lässt die «gute See­le der Bank», wie es Ste­fan Züs­li in sei­ner Ehrung for­mu­lier­te, die Bank per Ende die­ses Monats. Lot­ti Kyburz war lang­jäh­ri­ge Assi­sten­tin der Geschäfts­lei­tung. Ihre Nach­fol­ge­rin ist Susan­ne Lerch.

Danach war es Zeit, dass sich die Genos­sen­schaf­ter bester Lau­ne dem wich­ti­gen Trak­tan­dum «Ban­kett» wid­me­ten.

KF

Ver­wal­tungs­rats­prä­si­dent Robert Vogel dankt Hei­di Hun­zi­ker für acht Jah­re im Ver­wal­tungs­rat der Bank Leerau

Neu im Ver­wal­tungs­rat: Die Juri­stin und Aar­au­er Stadt­rä­tin Suzan­ne Mar­clay-Merz

Zum Abschied ein Rei­se­gut­schein: Ste­fan Züs­li, Vor­sit­zen­der der Geschäfts­lei­tung der Bank Leerau, ehrt Lot­ti Kyburz, die nach 28 Jah­ren die Bank Ende Monat ver­lässt (Bil­der: Kas­par Flücki­ger)