Der DTV Muhen am Thur­gaui­schen Kan­to­nal­turn­fest  (Bild: zVg)

Tur­nen

DTV konnte Glanzleistung zeigen

18. Juli 2018 | Sport

An den Wochen­en­den vom 23./24. Juni und 30. Juni/1. Juli fand das Thur­gaui­sche Kan­to­nal­turn­fest in Romans­horn statt. Mit von der Par­tie war auch der DTV Muhen, der auf dem Gym­na­stik­feld ein­mal mehr eine Glanz­lei­stung zei­gen konn­te.

Fünf Paa­re star­te­ten am ersten Wett­kampf­wo­chen­en­de ins Ren­nen. Mit vol­lem Ein­satz und Freu­de im Gesicht wur­den die Cho­reo­gra­phi­en vor­ge­zeigt. Die posi­ti­ve Aus­strah­lung der Tur­ne­rin­nen in Kom­bi­na­ti­on mit den fan­ta­sti­schen Lei­stun­gen spie­gel­te sich auch in den Noten wie­der. Sie­ben der neun Übun­gen wur­den mit einer Note über 9.0 belohnt. Trotz den soli­den Auf­trit­ten reich­te es nicht für einen Podest­platz: die zu Zweit Paa­re des DTV Muhen nah­men die Plät­ze 4 bis 8 ein.

Am 30. Juni rei­ste die Aktiv­grup­pe nach Romans­horn. Die Vor­freu­de auf das tur­ne­ri­sche Wochen­en­de am Boden­see war gross, noch grös­ser war aber die Vor­be­rei­tung und die Men­ge an Schweiss­trop­fen, die im Vor­aus in den Trai­nings an den Stir­nen zu sehen waren. Der Trai­nings­fleiss der Tur­ne­rin­nen wur­de dafür drei­fach belohnt: Die ele­gan­te Kür «en Vogue» ohne Hand­ge­rä­te ver­zau­ber­te Publi­kum wie auch Wer­tungs­rich­ter und erhielt die Note von 9.44. Kurz dar­auf flo­gen die Keu­len durch die Luft. Obwohl eini­ge Keu­len­ver­lu­ste ein­ge­büsst wer­den muss­ten, konn­te das ein­ge­spiel­te Team mit Syn­chro­ni­tät punk­ten und die Note 9.46 ver­bu­chen. Das Schluss­licht des drei­tei­li­gen Wett­kampfs bil­de­te das Team Aero­bic.

Trotz kurz­fri­sti­gen Aus­fäl­len konn­te es eine kraft­vol­le und gross­ar­ti­ge Per­for­mance zei­gen. Schluss­end­lich konn­te die Grup­pe mit der Note von 9.15 ihre bis­he­ri­gen Lei­stun­gen über­tref­fen. Zu guter Letzt wur­de noch eine Kür mit Band vor­ge­turnt, wel­che in der Abend­son­ne wort­wört­lich vom Win­de ver­weht wur­de. Unter dem Strich konn­te der Ver­ein eine her­vor­ra­gen­de Klas­sie­rung im Drei­tei­li­gen Wett­kampf der 4. Stär­ke­klas­se errei­chen: Platz 5 von ins­ge­samt 46 Ver­ei­nen.

Damit war das Turn­fest für den DTV Muhen aber noch lan­ge nicht abge­schlos­sen. Die Schluss­fei­er zog tau­sen­de Besu­cher an, die die High­lights des Turn­fests genies­sen konn­ten. In weis­sen Braut­klei­dern zeig­ten die Akti­ven des DTV Muhen eine ele­gan­te und wun­der­schö­ne Auf­füh­rung. Mit einer Mischung aus ohne Hand­ge­rät, Dop­pel­ball und Sei­den­bän­der ver­setz­ten die Tur­ne­rin­nen das Publi­kum in Stau­nen.

Der gelun­ge­ne Abschluss war für den DTV Muhen die Krö­nung des erfolg­rei­chen Wochen­en­des, bevor es an die Vor­be­rei­tung für die Gym­na­estra­da in Dorn­birn und für das Eid­ge­nös­si­sche Turn­fest in Aar­au im näch­sten Jahr geht.

ZVG