Der DTV Muhen am Thur­gauis­chen Kan­ton­al­turn­fest  (Bild: zVg)

Tur­nen

DTV konnte Glanzleistung zeigen

18. Juli 2018 | Sport

An den Woch­enen­den vom 23./24. Juni und 30. Juni/1. Juli fand das Thur­gauis­che Kan­ton­al­turn­fest in Roman­shorn statt. Mit von der Par­tie war auch der DTV Muhen, der auf dem Gym­nas­tik­feld ein­mal mehr eine Glan­zleis­tung zeigen kon­nte.

Fünf Paare starteten am ersten Wet­tkampf­woch­enende ins Ren­nen. Mit vollem Ein­satz und Freude im Gesicht wur­den die Chore­o­gra­phien vorgezeigt. Die pos­i­tive Ausstrahlung der Turner­in­nen in Kom­bi­na­tion mit den fan­tastis­chen Leis­tun­gen spiegelte sich auch in den Noten wieder. Sieben der neun Übun­gen wur­den mit ein­er Note über 9.0 belohnt. Trotz den soli­den Auftrit­ten reichte es nicht für einen Podest­platz: die zu Zweit Paare des DTV Muhen nah­men die Plätze 4 bis 8 ein.

Am 30. Juni reiste die Aktiv­gruppe nach Roman­shorn. Die Vor­freude auf das turner­ische Woch­enende am Bodensee war gross, noch gröss­er war aber die Vor­bere­itung und die Menge an Schweis­stropfen, die im Voraus in den Train­ings an den Stir­nen zu sehen waren. Der Train­ings­fleiss der Turner­in­nen wurde dafür dreifach belohnt: Die ele­gante Kür «en Vogue» ohne Handgeräte verza­uberte Pub­likum wie auch Wer­tungsrichter und erhielt die Note von 9.44. Kurz darauf flo­gen die Keulen durch die Luft. Obwohl einige Keu­len­ver­luste einge­büsst wer­den mussten, kon­nte das einge­spielte Team mit Syn­chronität punk­ten und die Note 9.46 ver­buchen. Das Schlus­slicht des dre­it­eili­gen Wet­tkampfs bildete das Team Aer­o­bic.

Trotz kurzfristi­gen Aus­fällen kon­nte es eine kraftvolle und grossar­tige Per­for­mance zeigen. Schlussendlich kon­nte die Gruppe mit der Note von 9.15 ihre bish­eri­gen Leis­tun­gen übertr­e­f­fen. Zu guter Let­zt wurde noch eine Kür mit Band vor­ge­turnt, welche in der Abend­sonne wortwörtlich vom Winde ver­we­ht wurde. Unter dem Strich kon­nte der Vere­in eine her­vor­ra­gende Klassierung im Dre­it­eili­gen Wet­tkampf der 4. Stärkeklasse erre­ichen: Platz 5 von ins­ge­samt 46 Vere­inen.

Damit war das Turn­fest für den DTV Muhen aber noch lange nicht abgeschlossen. Die Schlussfeier zog tausende Besuch­er an, die die High­lights des Turn­fests geniessen kon­nten. In weis­sen Brautk­lei­dern zeigten die Aktiv­en des DTV Muhen eine ele­gante und wun­der­schöne Auf­führung. Mit ein­er Mis­chung aus ohne Handgerät, Dop­pel­ball und Sei­den­bän­der ver­set­zten die Turner­in­nen das Pub­likum in Staunen.

Der gelun­gene Abschluss war für den DTV Muhen die Krö­nung des erfol­gre­ichen Woch­enen­des, bevor es an die Vor­bere­itung für die Gym­naestra­da in Dorn­birn und für das Eid­genös­sis­che Turn­fest in Aarau im näch­sten Jahr geht.

ZVG